| 00:00 Uhr

FCS II spielt in Neunkirchen – Forkel glaubt an den Ligaverbleib

Saarbrücken. Wie groß ist die Hoffnung bei der U23 des 1. FC Saarbrücken auf den Klassenverbleib in der Fußball-Oberliga? Viele Fakten sprechen nicht mehr für die Mannschaft von Trainer Martin Forkel. Im ersten Spiel des Jahres gegen die SV Elversberg II wollte der FCS ein Zeichen setzten. zewe

Doch statt des gewünschten Erfolges herrschte am vergangenen Sonntag am FC-Sportfeld Ernüchterung. Mit 1:5 ging Forkels Mannschaft unter. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze hat sich auf acht Punkte vergrößert, Saarbrücken hat in 21 Spielen mittlerweile 59 Gegentore kassiert.

An diesem Samstag, 14.30 Uhr, steht bei Borussia Neunkirchen das nächste Derby an. Da die erste Mannschaft des FCS parallel spielt und die A-Jugend Personalprobleme hat, wird Forkel mit seinem kleinen Kader allein auskommen müssen. Dennoch gibt er seine Mission Klassenverbleib nicht auf. "Wir haben unter der Woche am Defensivverbund gearbeitet. Wir müssen versuchen, gegen Neunkirchen absolut kompakt zu stehen und über eine stabile Abwehr nach vorne zu spielen", sagt er. Dass einige Spieler womöglich nicht mehr an den Ligaverbleib glauben, schließt Forkel aus. "Wenn irgendjemand nicht mehr daran glauben würde, wäre er hier fehl am Platz."