1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

FCS-Frauen können am letzten Spieltag noch Vize-Meister werden

FCS-Frauen können am letzten Spieltag noch Vize-Meister werden

Im letzten Saisonspiel am kommenden Montag beim SV Weinberg hat Frauenfußball-Zweitligist 1. FC Saarbrücken die Chance, Vize-Meister zu werden. Von Rang zwei trennen den Tabellenvierten zwei Punkte.

"Wir müssen die Spannung noch hoch halten. Wir wollen gewinnen, denn das nächste Spiel ist erst wieder im August, da willst du nicht die ganzen Monate ein unglückliches Spiel vor dir hertragen." Das ist das Credo von Trainer Winfried Klein, der Frauenfußball-Zweitligist 1. FC Saarbrücken auf das letzte Saisonspiel am Pfingstmontag um 14 Uhr beim Tabellensechsten SV Weinberg einschwört.

Die Blau-Schwarzen gehen in das Saisonfinale auf dem vierten Tabellenplatz. Zu Platz zwei, den der FC Bayern München II mit 40 Punkten innehat, trennen sie zwei Zähler. Der 1. FFC Frankfurt II hat als Tabellendritter 39 Punkte. "Vorausgesetzt, die anderen Vereine spielen uns in die Karten und wir gewinnen, wäre es natürlich toll und auch verdient, noch ein, zwei Plätze nach oben zu klettern - gerade wenn man sieht, wie viele Tore wir in der Saison geschossen haben", sagt Abwehrspielerin Julia Leykauf vor dem letzten Saisonspiel. Saarbrücken hat mit 65 Toren einen Treffer mehr erzielt als der Meister 1. FC Köln, doch auch zehn Gegentore mehr kassiert. Die FCS-Defensive dürfte in Weinberg jedoch nicht das Problem sein, da der Gastgeberinnen bislang nicht gerade offensiv aufgetreten sind. "Das ist eine sehr kompakte und routinierte Mannschaft, die schon lange zusammen spielt", warnt Klein aber: "Sie ist wirklich schwer zu knacken, da müssen wir noch mal alles abrufen."

Hoch motiviert werden Emma Dörr und Chiara Klein ins Spiel gehen, denn beide haben unter der Woche ihr Debut in der deutschen U 17-Nationalmannschaft gegeben und unter den Augen ihres FCS-Trainers "eine fantastische Leistung abgeliefert". Ähnlich motiviert werden Amy Thompson, Verena Wonn und Sabine Blank sein, die das letzte Mal das FCS-Trikot tragen werden. Wonn und Blank beenden ihre Karriere, Thompson hat ein Stipendium in den USA (wir berichteten). Nicht nur aus dem Grund, auch wegen der Leistungssteigerung in den vergangenen Spielen wäre ein Sieg in Weinberg ein gelunger Abschluss einer Saison, die vielleicht mit der Vize-Meisterschaft endet.