FC Palatia Limbach erhöht den Mitgliedsbeitrag

Unspektakulär verlief die mit 61 Mitgliedern gut besuchte Jahreshauptversammlung des FC Palatia Limbach. Wenngleich es in den vergangenen beiden Jahren bei der Palatia im sportlichen Bereich nicht nach Wunsch gelaufen sei, sei man auf der wirtschaftlichen Seite gut aufgestellt und schuldenfrei, so Vorsitzender Dirk Schmidt.

Dennoch gab er zu bedenken, dass "bei ständig steigenden Kosten des Spielbetriebs und für Energie die Einnahmen zwangsläufig gesteigert werden müssen, um kein negatives Ergebnis zu erzielen". Daher beschloss die Versammlung, die Mitgliedsbeiträge von bislang 78 auf nunmehr 96 Euro jährlich anzuheben. Die Beiträge für passive Mitglieder bleiben unverändert, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Der Vorsitzende des Spielausschusses, Rainer Lauffer, verbreitete in seiner Analyse der sportlichen Situation Aufbruchstimmung: "Wir wollen unbedingt die Verbandsliga halten und müssen in der Rückrunde hierzu alle Kräfte bündeln." Mit Nico Busch (SV Furpach) und Timo Lugenbiehl (SV Großsteinhausen) wurden in der Winterpause zwei neue Spieler verpflichtet. Nach einjährigem Auslandsaufenthalt wird Max Schuh wieder zum Kader der ersten Mannschaft stoßen, zudem sind ab Januar drei Nachwuchsspieler spielberechtigt. Jugendkoordinator Patrick Gessner verkündete Erfreuliches aus dem Nachwuchsbereich: "In der laufenden Spielzeit tragen mehr als 150 Kinder und Jugendliche von der G- bis zur B-Jugend das Palatia-Trikot". Oliver Schott hatte vom Spielbetrieb der "Alten Herren" ebenfalls Positives zu berichten. So habe man im vergangenen Jahr "zusammen mit den Kameraden des SV Kirkel als SG Kirkel-Limbach" erneut die Saarlandmeisterschaft in der Halle gewonnen und das Endspiel des Saarlandpokals erreicht.

Der Kirkeler Bürgermeister Frank John dankte in seinem Grußwort den Verantwortlichen des derzeit 330 Mitgliedern zählenden Vereins für die aufwendige Pflege und Instandhaltung der vereinseigenen Anlagen.

Die Neuwahlen brachten dann folgendes Ergebnis: Günther Stamp (dritter Vorsitzender), Jeanette Georg (Hauptkassiererin), Marco Kühn, Frank John, Axel Schott, Harald Preußer, Rudi Möllendick (Verwaltungsrat), Erik Walch (Vorsitzender Arbeitsausschuss), Rainer Lauffer, Yannik Hohmann, Phillip Oberkircher, Heinz Bähr (Spielausschuss), Patrick Gessner, Frank Sutter (Jugendleitung), Ralf Greif, Max Schuh (Festausschuss), Benjamin Paulus, Ina Schott (Kassenprüfer), Dieter Kehrwald (Platzkassierer) und Rudi Klaus (Pressewart).

Mehr von Saarbrücker Zeitung