Fans mit Lärminstrumenten haben freien Eintritt

Vor einer sehr schweren Hürde steht Handball-Saarlandligist TV Homburg an diesem Samstag. Der TVH empfängt um 19.

30 Uhr in der Robert-Bosch-Halle den Tabellendritten HC Dillingen /Diefflen. Für die Homburger geht es darum, sich besser zu schlagen als bei der deutlichen 20:32-Hinspielniederlage. Team-Manager Carsten Müller: ,,Der HC Dillingen/Diefflen ist mit starken ehemaligen Spielern aus der 3. Liga und der RPS-Liga mehr als gut besetzt."

Unter anderem gelte es auf Andreas Altmeyer und Jens Ehrich zu achten. ,,Wir wollen dennoch alles zeigen und hoffen, vor guter Kulisse dem Favoriten mehr als nur Paroli bieten zu können", sagt Müller. Damit die Unterstützung stimmt, bekommt jeder Fan des TV Homburg, der mit entsprechenden Lärmgeräten wie Trommel und Rasseln in die Halle kommt, freien Eintritt.

Auf Leo Frisch (Schulter), Christian Boscolo (Studium) und Tim Schirra (Kreuzbandriss) wird das Team von Trainer Pavol Jano wieder verzichten müssen. Dafür gibt Neuzugang Michael Kurka gegen Dillingen im Rückraum sein Debüt im Homburger Team. Er ist erstmals für seinen neuen Verein spielberechtigt.

Abseits des aktuellen sportlichen laufen beim TV Homburg auch schon bezüglich Personal und Sponsoren die Vorbereitungen für die nächste Saison auf Hochtouren. Carsten Müller kündigt an: ,,Wir wollen mit einem schlagkräftigen Team in der nächsten Saison im oberen Tabellendrittel ein ernstes Wort mitsprechen."