Falschparker blockieren Feuerwehrlöschzug

Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr ist gestern gegen 11.20 Uhr beim Abrücken in der Reppersbergstraße stecken geblieben.

Er hatte einen Matratzenbrand gelöscht. Fünf falsch geparkte Autos standen im Weg. Die Polizei trieb vier Fahrer auf. Ein Auto landete am Haken. Alle Fahrer haben eine Anzeige am Hals. Während der Löschzug feststeckte, gab es einen weiteren Alarm aus der City, der sich aber als Fehlmeldung herausstellte. Das teilten Polizei und Feuerwehr mit.