"Faire Wochen" mit einem Schwerpunkt in Saarbrücken

Saarbrücken. Die bundesweiten Wochen zum fairen Handel werden am kommenden Montag gleichzeitig in Saarbrücken und Berlin eröffnet. Geplant ist nach Veranstalterangaben in Saarbrücken eine Modenschau unter der Überschrift "Fair hat Flair". Eröffnen werde die Woche Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

Saarbrücken. Die bundesweiten Wochen zum fairen Handel werden am kommenden Montag gleichzeitig in Saarbrücken und Berlin eröffnet. Geplant ist nach Veranstalterangaben in Saarbrücken eine Modenschau unter der Überschrift "Fair hat Flair". Eröffnen werde die Woche Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. Saarbrücken hat sich als bundesweit erste Verwaltung fair gehandelten Produkten verschrieben.Kaffee-Freunde sollen am Freitag, 25. September, auf ihre Kosten kommen, wenn in Saarbrücken und weiteren Städten von zehn bis elf Uhr soviel fair gehandelter Kaffee wie möglich getrunken werden soll. Ziel ist es bundesweit 100 000 Tassen zu konsumieren und damit einen Rekord aufzustellen.

Zudem sind im Lauf der "Fairen Wochen" laut einer Mitteilung Besuche von Erzeugern in Saarbrücken geplant: Am 16. September stellt sich eine Bananen-Produzentin aus Ecuador vor, am 23. September ermöglicht eine Kooperative für Kaffee, Kakao und Zucker aus Peru Einblicke in ihre Arbeit. Am 26. September kann zwischen zehn und 13 Uhr in der Saarbrücker Stadtbibliothek "fair und bio" gebruncht werden. Weitere Aktionen sind im Internet angekündigt. red