Fahrten zu Chagall und Botticelli

Kirkel/Limbach. Kunstausstellungen sollte man in Ruhe genießen, das heißt, man muss nicht unbedingt selbst ins Auto steigen, um dorthin zu kommen. Am Freitag, 29. Januar, unternimmt beispielsweise der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel zusammen mit der VHS Limbach eine Fahrt zur Botticelli-Ausstellung im Städel-Museum in Frankfurt

Kirkel/Limbach. Kunstausstellungen sollte man in Ruhe genießen, das heißt, man muss nicht unbedingt selbst ins Auto steigen, um dorthin zu kommen. Am Freitag, 29. Januar, unternimmt beispielsweise der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel zusammen mit der VHS Limbach eine Fahrt zur Botticelli-Ausstellung im Städel-Museum in Frankfurt. Botticelli (1445-1510) war einer der bedeutendsten Maler des Florenz der Frührenaissance.

Das Städel-Museum präsentiert nach drei Jahren Vorbereitungszeit die erste Botticelli-Ausstellung im deutschsprachigen Raum. Aus den großen Sammlungen der Welt - Louvre, Prado, Metropolitain Museum New York und vor allem aus Florenz selbst - kommen die Leihgaben. Man sollte sich eine der derzeit spannendsten Kunst-Ausstellungen in Deutschland nicht entgehen lassen.

Um 7.15 Uhr ist Abfahrt in Kirkel am Marktplatz; 7.30 Uhr Limbach, Theobald-Hock-Platz und 7.45 Uhr Homburg, Bahnhofsvorplatz. Von 14 bis 15 Uhr ist sogar eine Führung durch die Ausstellung geplant. Der Preis beträgt 40 Euro, darin sind Busfahrt, Reiseleitung, Eintritt und Führung inbegriffen.

Anmeldung: Heimat- und Verkehrsverein, Rathaus Limbach, Zimmer 28, oder Telefon (06841) 80 98 40. Bei der Anmeldung ist eine Vorauszahlung erbeten.

Museum für Kinder

Doch nicht nur Erwachsene, vor allem Kinder und Jugendliche sollen in den Genuss der Kunst kommen. Am 6. Februar bietet deshalb die Jugendpflege der Gemeinde Kirkel eine Fahrt in die Chagall-Ausstellung nach Saarbrücken an. Die Ausstellung umfasst rund 200 Arbeiten auf Papier, begleitet von einer Gruppe von Gemälden aus bedeutenden europäischen Sammlungen, darunter das Centre Pompidou in Paris, die Berliner Nationalgalerie, das Kunsthaus Zürich, das Moderna Museet in Stockholm, das Musée d'Art moderne de la Ville de Paris und das Sprengel Museum in Hannover.

Diese Fahrt ist als Eltern-Kinder-Fahrt konzipiert, das bedeutet, dass an der Fahrt auch Kinder ohne ihre Eltern teilnehmen können. Sie sollten aber mindestens sechs Jahre alt sein.

Ab Bahnhof Limbach geht es um 14.02 Uhr mit dem Zug los, der hält um 14.05 Uhr am Bahnhof in Kirkel.

Die Rückkehr ist um 17.51 in Kirkel-Neuhäusel und um 17.54 Uhr in Limbach an den jeweiligen Bahnhöfen vorgesehen. Die Fahrt kostet für Erwachsene fünf Euro und für Kinder drei Euro. Darin enthalten sind die Fahrt, der Eintritt und eine Führung durch die Ausstellung.

Mitfahren kann, wer bis zum 28. Februar den Teilnehmerbetrag und, sofern ein Kind allein fährt, die Einverständniserklärung der Eltern bei der Infozentrale im Rathaus oder im Jugendbüro abgegeben hat. red

Weitere Infos gibt's bei der Jugendpflege unter der Telefonnummer (06841) 80 98 60/64

Mehr von Saarbrücker Zeitung