| 00:00 Uhr

Experimentelles Theater über das Dasein als Mutter

Saarbrücken. Zwei Improvisationskünstler begegnen sich auf der Bühne. Die eine verkörpert szenisch und spielerisch mit Clownerie, Masken und Gesang das Thema „Mamasein“, der andere reflektiert und kommentiert das musikalisch mit seiner „sprechenden Klarinette“. red



Barbara Duss arbeitet als freie Regisseurin, Schauspielerin und Sängerin, als Theaterpädagogin in Zirkusschulprojekten und als "Klinikclown Charlotte". Aus der Schweiz stammend und bis 2008 in Saarbrücken zu Hause, lebt sie als freie Künstlerin in Berlin.

Den Musiker Helmut Eisel lernte sie 1991 in einem Lehrgang beim Klarinettisten Giora Feidman kennen. Jetzt führt das experimentelle Theaterprojekt "Mamiii!" die beiden unter Regie von Maike Jansen wieder auf der Bühne zusammen.

Die Impressionen des ungleichen Duos übers "Mamasein" sind bestens geeignet, den Besucher zu verzaubern. Urkomisch bis schwermütig, zum Lachen und zum Nachdenken. Zauberhaft und poetisch, kräftig und grotesk.

Premiere feiert das experimentelle Theaterprojekt am Freitag, 7. März, und am Samstag, 8. März, jeweils um 20 Uhr im Theater im Viertel in Saarbrücken.

Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) können unter Tel. (06 81) 3 90 46 02 oder E-Mail: karten@dastiv.de reserviert werden.