1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Evangelische Kirche eröffnet „Dunkelcafé“ in Saarbrücken

Evangelische Kirche eröffnet „Dunkelcafé“ in Saarbrücken

Die Evangelische Kirchengemeinde Brebach-Fechingen-Bliesransbach und die Diakonie eröffnen ein "Dunkelcafé" in Saarbrücken-Brebach. "Im Dunkelcafé sind die Rollen vertauscht", sagte gestern Gemeindepfarrer Josef Jirasek laut einer Diakonie-Pressemitteilung. "Der Blinde sieht und der Sehende ist blind." Die Gäste bekommen in völliger Dunkelheit Kaffee und Kuchen serviert und sollen so erfahren, was es heißt, blind zu sein. Die Bedienung übernehmen Blinde oder stark Sehbehinderte, die sich in der Dunkelheit problemlos zurecht finden. Den Anstoß zum "Dunkelcafé" habe Thomas Pracht gegeben, seit September 2011 Organist der Kirchengemeinde und ohne Augenlicht geboren, teilte die Diakonie mit. Das Café werde in den Jugendräumen des Gemeindezentrums in der Jakobstraße angesiedelt sein und einmal pro Monat Sonntag und Montag öffnen. Möglich sei die Einrichtung des Cafés durch die Zusammenarbeit mit dem Bürgerinnen-Zentrum Brebach geworden, hieß es. Sonntags sollen im Café auch Kulturveranstaltungen stattfinden. "Lesungen oder Musik in völliger Dunkelheit ermöglichen völlig neue Eindrücke", sagte Pracht. Der Montag ist für den Besuch von Schulklassen, Auszubildenden und Studenten reserviert. Am Sonntag, 23.Oktober, werde das Café um 15 Uhr eröffnet, hieß es.

Informationen und Terminvereinbarung bei der Kirchengemeinde Brebach unter Tel. (06 81) 87 25 96 und beim Bürgerinnen-Zentrum unter Tel. (06 81) 8 77 64