Essen mit www.andre-mampft.de

Das gigantische Angebot in Saarbrücken spricht schon für sich. Burgerläden, China-Restaurants, Italiener, Imbissbuden, Cafés und Dönerläden - an jeder Ecke dringt ein neuer Duft aus den Eingangstüren und über die Straßen.

 Andre Kleber. Foto: kleber
Andre Kleber. Foto: kleber Foto: kleber

Saarbrücker sind eben Genießer, die gutes Essen zu schätzen wissen.

Einer weiß das ganz besonders: Andre Kleber. Innerhalb seines Freundeskreises hatte der 36-Jährige schon immer den passenden Tipp parat, wer für welchen Anlass wo am besten unterkommt. Ende des vergangenen Jahres hatte der "Daarler Bub" eine eher beiläufige Idee, die nun ungeahnte Ausmaße angenommen hat. "Ich habe mir gedacht: Ich poste einfach ein paar Sachen bei Facebook , dann können die Leute selbst gucken, wo sie hinkönnen", erzählt Kleber. Der erste Post auf der Facebook-Seite "Andre mampft. Essen in Saarbrücken und Umgebung" erschien am 13. November 2014. Kleber rechnete damals mit vielleicht "20 oder 30" Lesern - mittlerweile sind es schon über 5400. Der Saarbrücker, der inzwischen in Frankreich wohnt, stellt immer wieder neue Fotos online, mit passenden Texten, Geschichten, Bewertungen. Er achtet auf Angebote für Vegetarier, Veganer oder Allergiker. Seine Besuche in den Restaurants und Läden sind unangekündigt und spontan. "Ich bekomme auch einige Anfragen von Restaurants, die wollen, dass ich vorbeikomme und sie bewerte", sagt er: "Aber das mache ich nicht, ich will auch kein Essen umsonst bekommen. Alles soll vollkommen ehrlich und frei nach Schnauze bewertet sein."

Die Facebook-Seite "Andre mampft" ist sein Hobby. "Das kommt bei den Leuten gut an. Und ich freue mich, wenn sich die anderen freuen", meint Kleber. Da er bei Facebook aber strukturell sehr eingeschränkt ist, baut er gerade mit Freunden eine eigene Internetseite auf, die schon bald online gehen soll: www.andre-mampft.de .

"Dadurch kann man alles viel besser sortieren, auch mal hinter die Kulissen blicken oder eine Top Fünf auflisten. Das alles natürlich weiter auf eine persönliche und amüsante Art und Weise", sagt Andre Kleber. Eben so, wie es ihm Spaß macht - und den über 5400 Saarbrückern, die seine Essenstipps im Internet verfolgen.