Erst mal nur gucken

Saarbrücken. Fünf kleine Wildkatzen-Babys aus dem Saarbrücker Wildpark haben am vergangenen Wochenende erstmals ihre Geburtskisten verlassen. Die Kätzchen sind vor rund vier Wochen auf die Welt gekommen. Es ist der erste Wildkatzennachwuchs im Saarbrücker Wildpark. 2010 war die Wildkatze Julia als Geschenk aus dem Wildpark Suhl nach Saarbrücken gekommen

Saarbrücken. Fünf kleine Wildkatzen-Babys aus dem Saarbrücker Wildpark haben am vergangenen Wochenende erstmals ihre Geburtskisten verlassen. Die Kätzchen sind vor rund vier Wochen auf die Welt gekommen. Es ist der erste Wildkatzennachwuchs im Saarbrücker Wildpark.2010 war die Wildkatze Julia als Geschenk aus dem Wildpark Suhl nach Saarbrücken gekommen. 2011 kam Kater Junior ebenfalls als Geschenk aus dem Wildpark Kempfeld hinzu. Die Verantwortlichen des Parks planen, den Saarbrücker Wildkatzennachwuchs in einem Auswilderungsprogramm unterzubringen. Dann könnten die Tiere ihr späteres Leben in freier Wildbahn genießen. Bevor es soweit ist, können sich Besucher die Katzen in ihrem großzügigen Gehege im Wildpark anschauen. Allerdings verbringen die Wildkätzchen noch einen Großteil des Tages mit Schlafen. Dies wird sich jedoch schnell ändern, und Besucher können die Fünflinge beim Spiel in der Sonne beobachten, versprechen die Verantwortlichen des Wildparks. red