Erlebnisbergwerk: Linke fordert finanzielle Hilfe

"Das Erlebnisbergwerk Velsen ist ein Beispiel für die Bedeutung des Bergbaus in der Region und ein hervorragender Standort für die Entwicklung eines grenzüberschreitenden Industrietourismus." Das erklärt der Fraktionschef der Linke in der Regionalversammlung, Jürgen Trenz, und reagiert damit auf den Hilferuf des Vereins Erlebnisbergwerk Velsen. Der Verein hatte in der SZ gefordert, er brauche endlich Planungssicherheit und würde die Anlage gerne von der RAG kaufen. Trenz ist dafür, das Erlebnisbergwerk zu fördern. Deshalb werde die Linke-Fraktion im zuständigen Ausschuss einen Antrag stellen, der genau diese Unterstützung von Seiten des Regionalverbandes vorsieht. Trenz betont, die Hauptverantwortung für die Tatenlosigkeit liege bei der Landesregierung. Sie habe es versäumt, den Standort Velsen effektiv und nachhaltig zu fördern. Aber auch der Regionalverband und der Eurodistrict SaarMoselle könnten sich hier nicht aus der Verantwortung stehlen. Das teilt die Linke-Fraktion mit.