Entscheidung auf dem Herzweg

Die Triathlon-Saarlandmeister über die Sprintdistanz kommen aus dem Landkreis St. Wendel. Die Tholeyerin Anne Schu sicherte sich in der Frauen-Konkurrenz den Titel, der Mauschbacher Philipp Sahm bei den Männern.

Der Schaumberg-Triathlon gilt für viele als Einstieg in die Saison. Diesmal waren 218 Teilnehmer am Start. "Es war mein erster Triathlon für dieses Jahr", sagt auch Philipp Sahm von den LTF Mauschbach. Im Vorjahr wurde er Vierter, diesmal stand Sahm als Saarlandmeister ganz oben auf dem Siegertreppchen. "Ich bin glücklich, dass es geklappt hat", freute er sich. Hinter ihm lagen 500 Meter Schwimmen, 24,5 Kilometer Rad fahren und 4,6 Kilometer Laufen.

Martin Biehler (Tri Sport Saar Hochwald) und der Marpinger Hanno Blaß waren als Erste aus dem Schwimmbecken gestiegen. 20 Sekunden dahinter schwang sich Sahm auf sein Fahrrad. Auf der Radstrecke setzten sich zehn Fahrer ab. Kurz vor dem Schaumberg schrumpfte das Feld. Mustafa Okyay (TV Lebach), Dieter Augustin (TV Saarwellingen) und der Saarbrücker Cedric Pietzsch wurden von einen Kampfrichter gestoppt. Grund: Windschattenfahren. "Wir haben nicht gepfuscht", beteuert Okyay. Pietzsch nennt den Stopp durch den Kampfrichter unberechtigt.

Derweil steckte die Spitzengruppe bereits in den Laufschuhen. Darunter befanden sich Blaß und Marco Forster (Tritronic Team St. Wendel). Dahinter folgte Sahm, der Schritt für Schritt aufholte. "Wir sind schnell angelaufen, aber als Philipp rangelaufen ist, hatten wir keine Chance mehr", sagt Forster. Auf dem Herzweg setzte Sahm zum Überholmanöver an. "Da ich ein guter Bergabläufer bin, habe ich alles auf eine Karte gesetzt", sagt er zur Renntaktik. Die passte - und der Mauschbacher lief nach 1:06,07 Stunde als Erster und als Saarlandmeister über den Zielstrich. Dahinter belegten Forster und Blaß die weiteren Plätze.

Bei den Frauen triumphierte die Tholeyerin Anne Schu (LTF Marpingen). "Nach dem Schwimmen hatte ich eine gute Minute Rückstand", schildert die deutsche Meisterin von 2013 in der Altersklasse 45. Levke Ortlieb (LAZ Saarbrücken) und die Illingerin Nike Ruschel fuhren mit dem Rad vorneweg. In der Steigung am Sengert vor Neunkirchen/Nahe rollte Schu an Ruschel vorbei. Auf der Laufrunde jagte sie der führenden Ortlieb hinterher, überholte sie und wurden mit sieben Sekunden Vorsprung Saarlandmeisterin. "Ich bin zufrieden", meint Schu. Ortlieb wurde Zweite. Ruschel landete auf Rang drei.

Zum Thema:

Auf einen Blick Sieger beim Schaumberg-Triathlon: Männer: 1. Philipp Sahm (LTF Mauchbach) 1:06,07 Stunden; 2. Marco Forster (Tritronic Team St. Wendel) 1:06,27; 3. Hanno Blaß (LTF Marpingen) 1:06,40. Frauen: 1. Anne Schu (Marpingen) 1:18,30; 2. Levke Ortlieb (LAZ Saarbrücken) 1:18,37; 3. Nike Ruschel (Tri-Team SC Illingen) 1:20,11. Jedermann (300 Meter Schwimmen, 24,5 Kilometer Radfahren, 4,6 Kilometer Laufen), 1. Jonathan Marx (Tri-Shop Saar) 1:01,22; 2. Philipp Bahlke (Triathlon Freunde Saarlouis) 1:02,32; 3. Peter Groß 1:11,41. Staffel, Männer: 1. Mi Do Jo 1:15,42; 2. RSC St. Ingbert 1:22,14. Frauen: 1. Backes/Kaufmann/Frank 1:22,52; 2. Sahneschnitten 1:25,22. Gemischt: 1. Team Rio 1:12,20, 2. Team Weishaar 1:20,00, 3. DLRG Schaumbergerland 1:21,21. frf