Eisenbahnbrücke am Kieselhumes nach Unfall gesperrt

Saarbrücken · Weil ein Lkw am Freitag gegen 16.30 Uhr unter der Eisenbahnbrücke am Kieselhumes in Saarbrücken stecken geblieben ist, musste die Durchfahrt unter der Brücke sowie der Bahnverkehr gestoppt werden. Das bestätigten Polizei und Deutsche Bahn der SZ.

Nachdem die Feuerwehr Luft aus den Lkw-Reifen abgelassen hatte, konnte er rückwärts die Unfallstelle verlassen. Ein Statiker untersuchte die beschädigte Brücke, bevor wieder Züge fahren durften. Dadurch wurden die Gleise in Richtung Homburg und Saargemünd für 45 Minuten gesperrt. Laut Bundespolizei waren zwölf Züge betroffen - zwei Züge fielen aus, fünf hatten Verspätung, fünf wurden umgeleitet. Die Bahn setzte zwei Ersatzzüge ein.