Eine spielerische Reise ins Jahr 1964

„Zurück ins Jahr 1964“ lautet am Sonntag, 29. Juni, das Motto der Kindertagesstätte „Villa Wackelzahn“ in Noswendel. Dabei werden auch Spiele angeboten, die Oma und Opa noch kennen.

An diesem Tag feiert sie auf dem Gelände der Kindertagesstätte mit einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein ihr 50-jähriges Bestehen.

Spiele aus vergangenen ZeitenAuf dem Kita-Gelände finden die Besucher verschiedene Stationen mit Spielen aus der "guten alten Zeit". Ebenso laden interessante Kreativangebote aus den Anfängen der Kindergartenzeit zum Mitmachen ein. Musikalisch untermalt wird diese Zeitreise mit Hits der sechziger und siebziger Jahre.

Am späten Nachmittag wird dann die Kindertanzgruppe "Rappel Zappel" des Noswendeler Karnevalvereins "Graad se lääds" die Besucher mit ihrem Tanz begeistern.

Für das leibliche Wohl gibt es in bewährter Noswendeler Tradition ein Büffet mit selbstgebackenem Kuchen. Eine Fotoausstellung mit Bildern von früher bis heute zeigt zudem die Geschichte der Kindertagesstätte. Vielleicht wird sich der eine oder andere auf einem Foto entdecken. Anhand dieser Dokumentation kann man erkennen wie sich die Kita immer weiter entwickelt hat.

Denn die "Villa Wackelzahn" kann in den 50 Jahren ihres Bestehens auf eine abwechslungsreiche Vergangenheit zurückblicken: 1963 wurde von der damaligen Gemeinde Noswendel der Beschluss gefasst, einen Kindergarten zu bauen, den sie später an die katholsche Kirchengemeinde Wadern abgeben wollte.

Im Dezember 1964 konnte das Gebäude mit drei Kindergartengruppen eingeweiht werden. Zwei Jahre später übernahm die katholische Kirchengemeinde Wadern die Trägerschaft, und ab 1971 besuchten auch die Kinder aus Wedern und Dagstuhl den Kindergarten Noswendel .

Die Zeit von 1986 bis 1993 erwies sich im Rückblick dann als Übergangsphase: Rückläufige Kinderzahlen bewirkten, dass der Kindergarten in diesem Zeitraum nur zwei Gruppen beherbergte. Nachdem ab 1993 die Anmeldezahlen stetig gestiegen Waren, behalf sich der Kindergarten zunächst mit einer so genannten Notgruppe.

Diesem Provisorium setzte dann der Trägerwechsel 1998 ein Ende. In der Trägerschaft der Stadt Wadern wurde der Kindergarten erweitert, renoviert und so der Grundstein für eine Modernisierung und Ausgestaltung zur Kindertagesstätte gelegt.

Die heute unter dem Namen "Villa Wackelzahn" bekannte Kindertagesstätte konnte so ab 2001 Kinder durchgängig von 7 bis 17 Uhr betreuen. Zurzeit besuchen 50 Kinder die "Villa Wackelzahn" und haben in den vergangenen Wochen mit großer Begeisterung das Jubiläumsfest vorbereitet. Sie so wie auch das Team der Kita "Villa Wackelzahn" freuen sich auf ein schönes Fest mit vielen Gästen.