Eine Premiere und ein Vize-Titel

Mit den Ringern aus Saarbrücken/Von der Heydt nahm erstmals eine Förderschule an den deutschen Schul-Meisterschaften in Bayern teil – und belegte Rang fünf. Die Leonardo-da-Vinci-Gemeinschaftsschule Riegelsberg krönte die Leistung mit der Vizemeisterschaft.

Bei den deutschen Schulmeisterschaften im Ringen haben vor Kurzem zwei Schulen das Saarland im bayrischen Waldaschaff vertreten - die Leonardo-da-Vinci-Gemeinschaftsschule Riegelsberg und die Förderschule Von der Heydt Saarbrücken. Die Mannschaften beider Schulen zeigten beeindruckende Leistungen. Das Team aus Riegelsberg belegte den zweiten Platz, die Saarbrücker wurden Fünfter.

Dabei verliefen sowohl die Organisation als auch die Anreise und der Wettkampf im Zeichen der Kooperation der beiden Schulen, sodass für die mitgereisten Kinder und Jugendlichen sowie ihre Lehrer und Betreuer ein besonderer Tag im Zeichen des Ringersports stand. Mit dem Team aus Saarbrücken nahm erstmalig eine Förderschule an einem solchen Wettkampf teil. Die acht Jungs zwischen zwölf und 15 Jahren waren zwar anfangs nervös, aber mit viel Herzblut und motiviert bei der Sache. Unter der Betreuung von Nils Kefer, Frank Riemer und Patrick Weyland und mit lautstarker Anfeuerung des Teams der Gemeinschaftsschule Riegelsberg gab es vor mehreren hundert Zuschauern sehenswerte Einzelkämpfe gegen zum Teil hochkarätige Gegner aus der deutschen Ringerszene.

In ausnahmslos fairen Duellen gegen Mannschaften aus Bayern, Brandenburg und Hessen zeigte das Team aus Saarbrücken mit den Ringern Justin Oddental, Justin Kirch, Kevin Fischer, Toufik Hebbar, Fabian Bayer, Florian Haag, Marvin Ackermann und Max Altmeyer guten Ringersport. Auch neben der Matte tauschten sich die Athleten der beiden saarländischen Schulen aus, sprachen sich Mut zu oder gaben Tipps für die nächsten Kämpfe. Nach jahrelangem Training im Rahmen einer Schul-AG war die DM der Höhepunkt für die Saarbrücker Ringer-Truppe, die in Wettkämpfen noch recht unerfahren ist.

Gekrönt wurde der saarländische Auftritt in Bayern durch die Leistung der Leonardo-da-Vinci-Gemeinschaftsschule Riegelsberg, die in der Wettkampfklasse vier deutscher Vizemeister wurde. Die noch sehr junge, aber nicht ganz unerfahrene Mannschaft machte von Anfang an deutlich, dass sie unbedingt das Finale erreichen wollte. Mit souveränen Leistungen kämpften sich die Riegelsberger Jungs von einer Runde zur nächsten, bis sie ihr Ziel erreicht und den Vizemeister-Titel gewonnen hatten. Für die Mannschaft, die von Lehrer Christoph Kruchten und Trainer Frank Riemer betreut wurde, gingen die Ringer Giovanni Camparetto, Paul Riemer, Dilhan Harmandali, Alessio Ruvio, Till Butterbach und Tom Peter auf die Matte.

Zum Thema:

Am RandeDie Mannschaft der Förderschule für soziale Entwicklung aus Saarbrücken geht aus dem seit fünf Jahren bestehenden Gewaltpräventionsprojekt "Ringen & Raufen" hervor. Dieses Projekt ist Bestandteil des pädagogischen Konzeptes des Kooperationszentrums soziale Entwicklung in Püttlingen sowie Saarbrücken/Von der Heydt, einem 2010 vom Ministerium für Bildung und Kultur, dem Jugendamt des Regionalverbandes sowie der Förderschule für soziale und emotionale Entwicklung und der Partnerschaftlichen Erziehungshilfe ins Leben gerufenen Projektes. red