Eine Fahne, ein Verein, eine Kurve, ein ganzes Fanleben

Volker Hopf aus Fraulautern ist seit 1975 Fan des 1. FC Saarbrücken . "Seit dem 20. Dezember 1975" ist er live dabei, wie er uns schreibt. Damals traf Felix Magath für den FCS gegen Nürnberg zum 1:0-Sieg. Saarbrücken stieg auf.

Kurz vor Weihnachten hat Hopf damit sein "40-jähriges ununterbrochenes (!) Fan-Jubiläum gefeiert", wie er uns schreibt. "Unsere Heimat im Park war und ist bis heute der einst legendäre D 1-Fanblock, wo man in den guten Bundesliga-Zeiten manchmal Probleme hatte, wegen der Enge überhaupt die Arme bei einem Tor hochreißen zu können. Unsere Zaunfahne ,1. FCS OTW' ist heute noch nach Aussagen vieler Fans aus den anderen Blöcken so etwas wie ,Kult'. In den Bundesliga-Jahren mit Eric Wynalda hing im D-Bock auch noch unser Transparent ,Ottweiler grüßt den Bundesligisten 1. FCS', lang, lang ist es her." Der Abschied vom Stadion schmerzt Hopf. Aber er freut sich auch auf das Neue. "Endlich zusammen mit allen FCS-Fans hinter dem Saarlandhallen Tor", schreibt er.