| 00:00 Uhr

Ein Konzept, das nun Früchte trägt

Das verjüngte Team der B-Juniorinnen hat vor etwa einer Woche das Training für die neue Saison aufgenommen. Foto: Ruppenthal
Das verjüngte Team der B-Juniorinnen hat vor etwa einer Woche das Training für die neue Saison aufgenommen. Foto: Ruppenthal FOTO: Ruppenthal
Saarbrücken. Dank neuer Strukturen hat sich die Mädchenabteilung des 1. FC Saarbrücken wieder einen Namen im nationalen Fußball gemacht. Die B-Juniorinnen wollen die Erfolgssträhne in diesem Jahr nicht abreißen lassen. zewe

Die B-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken sind am Sonntag vor einer Woche in die Vorbereitung zur neuen Bundesliga-Saison gestartet. Und schon am heutigen Montag steht ein erster Höhepunkt an: Die chinesische U16-Fußball-Nationalmannschaft kommt ins Saarland, um sich mit den FCS-Mädchen zu messen. Die Partie beginnt um 19 Uhr im Mühlenweiherstadion in Kirkel und stellt für die von Pascal Völkle und Markus Klimt trainierte Mannschaft einen echten Härtetest dar. Das Trainerduo übernimmt in dieser Saison die Arbeit des bisherigen Trainers Kai Klankert, der nun die B2 betreut und weiterhin sportlicher Leiter der Mädchenabteilung bleibt. Völkle trainierte vorher die U15 und rückt mit einem Großteil seines Teams in die ältere Jahrgangsstufe auf. Markus Klimt war bisher Trainer der U13-Mannschaft.

"Ich habe mich heute Morgen auf dem Weg hierher gefreut wie Bolle, dass es endlich wieder losgeht", verrät Klankert beim Trainingsauftakt mit breitem Grinsen. Vor drei Jahren ging es ihm auf dem Weg zu seinem ersten Training ähnlich, nur die Situation war eine vollkommen andere. Damals lag in der Mädchenabteilung einiges im Argen. Klankert und Jugendleiter August Leugers-Scherzberg krempelten mit ihrem Amtsbeginn die Abteilung um und erarbeiteten ein Konzept, das nun Früchte trägt.

Mit Kim Fellhauer hat der FCS ein Riesentalent in seinen Reihen, das mit nur 15 Jahren bereits in die Damenmannschaft aufsteigt. Vor zwei Wochen gewann Fellhauer mit der U16-Nationalmannschaft den Nordic-Cup in Island. Die 16-jährige Marie Steimer wird ebenfalls bereits bei den Damen eingesetzt. Beide sind aber noch für die U17 spielberechtigt. Neu im aktuellen Kader sind mit Lisa Schüler, Lara Martin, Larissa Theil, Nadine Winckler, Chiara Klein, Lena Reiter, Anne Reinhard und Jasmin Bickelmann gleich acht Spielerinnen, die im Blickfeld der Jugend-Nationalmannschaft stehen. Ebenfalls neu an Bord ist Mentaltrainerin Stephanie Schöfisch, die die Spielerinnen auch psychologisch betreut.

Dank solch professioneller Bedingungen und der Erfolge in den vergangenen Jahren ist der 1. FC Saarbrücken wieder eine bekannte Adresse im deutschen Mädchenfußball. So ist es nicht verwunderlich, dass neben der chinesischen Nationalmannschaft auch nationale Spitzenvereine zur Vorbereitung nach Saarbrücken kommen. Am 24. August bestreitet der FCS im Saarwiesen-Stadion in Burbach den letzten Härtetest gegen die U17 des deutschen Rekordmeisters 1. FFC Frankfurt.

Eine Woche später beginnt mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln die Saison. Trainer Pascal Völkle setzt einige Erwartungen in seine junge Mannschaft. "Wir wollen auf jeden Fall im vorderen Mittelfeld der Tabelle mitspielen", sagt er. Die Wiederholung des Vizemeistertitels aus dem Vorjahr hält er aufgrund des stark verjüngten Teams aber für vermessen. Als Titelfavoriten sieht er den Staffel-Meister FSV Gütersloh sowie die SGS Essen und den 1. FC Köln.


Zum Thema:

Auf einen BlickAbgänge bei den FCS-B-Juniorinnen: Fabienne Hissler, Jana Schwarz, Laura Niato, Clara Blessing, Ida Ersch, Sarah Franz, Sarah Alt, Jessica Pütz, Luisa Schuh (alle FCS-Frauen), Lisa-Marie Paul (FV Eppelborn), Angelina Kön (TuS Issel).Neuzugänge: Nadine Winckler, Jasmin Bickelmann, Anne Reinhard, Kristin Hauck, Emma Dörr. Larissa Theil, Luisa Schmidt, Anja Ditscheid, Anna Körner, Claudia Pilger, Lisa Schüler, Celine Wagner, Karen Hager, Chiara Klein, Annika Balzert, Melissa Husmann (alle FCS-U15), Lena Reiter (JFG Saarlouis), Lara Martin (TuS Jägersfreude).Wichtige Testspiele: 22. Juli, 19 Uhr, in Kirkel gegen die U16-Nationalmannschaft von China; 24. August, 14 Uhr, in Burbach gegen die U17 des 1. FFC Frankfurt. zewe