Ehrenamtliche Paten helfen Schulkindern bei Problemen

Saarbrücken. "Chancengleichheit für alle von klein auf" - unter diesem Motto steht ein Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverein Saarbrücken, bei dem Ehrenamtliche Patenschaften für Schulkinder übernehmen und ihnen bei Problemen unterschiedlicher Art helfen

Saarbrücken. "Chancengleichheit für alle von klein auf" - unter diesem Motto steht ein Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverein Saarbrücken, bei dem Ehrenamtliche Patenschaften für Schulkinder übernehmen und ihnen bei Problemen unterschiedlicher Art helfen. Die Ergebnisse des Projektes können sich sehen lassen: Bei einer Befragung der 16 Schulen, an denen im Schuljahr 2009/2010 insgesamt 44 Schulpaten im Einsatz waren, kam das Projekt in der Gesamtwertung auf die Schulnote 1,5, was einem "gut plus" entspricht. Insgesamt 85 Kinder profitierten von der Unterstützung der Ehrenamtlichen, die ihren "Patenschülern" nach Einschätzung der Schulen unter anderem zu einer größeren Lesekompetenz, einer höheren Selbsteinschätzung und besseren Schulnoten verhalfen.Zugleich ergab die Befragung der Schulen, dass es einen weiteren Bedarf an Schulpaten gibt, um Kinder gezielt unterstützen zu können. Besonders wünschen sich die Schulen männliche Schulpaten sowie Paten und Patinnen mit Migrationshintergrund.

Zurzeit engagieren sich 71 Frauen und Männer als Schulpaten. Weitere Ehrenamtliche werden nach Auskunft des Kinderschutzbundes Saarbrücken derzeit vor allem für die Grundschulen Füllengarten, Weyersberg, Rodenhof, Altenkessel, Mellin Sulzbach sowie die Ganztagsgrundschule Wiedheck und die Grundschule Viktoria Püttlingen-Ritterstraße gesucht. rae

Interessierte, die sich die verantwortungsvolle Aufgabe zutrauen und bereit sind, ein Kind längerfristig zu begleiten, können sich beim Deutschen Kinderschutzbund Saarbrücken melden unter Tel. (06 81) 3 25 33 oder E-Mail: info@kinderschutzbund-saarbruecken.de.