| 00:00 Uhr

Durch Screening ein Aneurysma rechtzeitig erkennen

Saarlouis/Dillingen. Bundesweit findet in zahlreichen Kliniken und Praxen unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) der fünfte nationale Screening-Tag zur Früherkennung des Bauchaorten-Aneurysmas (BAA) statt. Unter einem Aneurysma versteht man die Erweiterung einer Schlagader (Arterie). red

Aneurysmen können angeboren sein oder sich im Laufe des Lebens bilden. Eine wesentliche Gefahr besteht darin, dass ein solches Aneurysma plötzlich aufplatzt und es zu einer inneren Verblutung kommen kann. Eine der häufigsten Stellen einer solchen Aussackung ist die Bauchschlagader. Dies wird als Bauchaortenaneurysma (BAA) bezeichnet.

Das Marienhaus-Klinikum beteiligt sich mit seinen Standorten Saarlouis und Dillingen am Screening-Tag. Am Samstag, 10. Mai, bieten beide Häuser von 10 bis 13 Uhr kostenlos einer einfache und völlig schmerzfreien Ultraschall-Untersuchung an. Die Untersuchungen werden in Saarlouis im Vorraum der Aula, in Dillingen im Raum der Personalcafeteria durchgeführt.

Zudem wird Privatdozent Christian Denzel, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Leiter des etablierten Gefäßzentrums um 11 Uhr in der Aula des Marienhaus-Klinikum in Saarlouis und um 12 Uhr am Standort Dillingen im Nebenraum der Cafeteria einen Vortrag über "Die Aussackung der Bauschschlagader" halten. Darin wird unter anderem der aktuelle Stand zum Erkennen und Behandeln dieser Krankheit vorgestellt.

Weitere Informationen im Sekretariat der Gefäßchirurgie des Marienhaus-Klinikums Saarlouis-Dillingen, Telefon (0 68 31) 16-14 61.