Dressurreiter kommen am Wochenende zum RFV Ottweiler

Das Freilandturnier des RFV 1970 Ottweiler geht in Runde zwei: Nach den Springreitern sind nun auch noch die Dressurreiter dran. So spielt sich das Geschehen auf der Reitanlage am alten Weiher vom heutigen Freitag bis zum Sonntag rund um das Dressurviereck herum ab.

Um viele Reiter und Zuschauer zu seiner Veranstaltung zu locken, bietet der Gastgeber ein breit gefächertes Prüfungsspektrum an. Heute geht es um 11 Uhr mit einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A los. Im weiteren Tagesverlauf gibt es unter anderem eine A*-Dressur (14.30 Uhr) und eine L*-Dressur (16 Uhr), in der 39 Reiter um den Sieg kämpfen.

Samstags laufen ab 9 Uhr ein Dressurwettbewerb (10 Uhr) und eine weitere L*-Dressur (13.30 Uhr). Am Sonntag fällt der Startschuss bereits um 8 Uhr mit einer E-Dressur. Auch ein Senioren-Reiterwettbewerb speziell für die älteren Turniereinsteiger (12 Uhr) und eine Führzügelklasse für die jüngsten Reiter (12.30 Uhr) sind ausgeschrieben. Nach der dritten L*-Dressur (13 Uhr) steht um 15 Uhr als Höhepunkt und letzte Prüfung des Turniers eine M*-Dressur mit 40 Starts auf dem Programm.