Drei Tage vor dem Fest kam die Saarbrücker Zwei-Ämter-Affäre

Drei Tage vor dem Fest kam die Saarbrücker Zwei-Ämter-Affäre

Als "Zwei-Ämter-Affäre" bezeichnete die SZ am 21. Dezember folgenden Sachverhalt: Der Regionalverband (RV) hat für sein Sozial- und sein Jugendamt bei einer Firma der Stadt ein Gebäude gemietet, das erst gebaut werden muss.

Als der RV bekannt gab, wie viel Miete er dort bezahlt, warfen private Immobilien-Unternehmer dem RV vor, er würde Millionen vergeuden. Der RV bestreitet das.

Mehr von Saarbrücker Zeitung