Drei große Opern in 50 Jahren

Der Rathauschor Saarlouis feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Seit Anfang der 80er Jahre gibt der Männerchor öffentliche Konzerte. Bei einer Konzertreise nach Rom sang der Chor sogar vor dem Papst.

Der Rathauschor Saarlouis feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. In den ersten beiden Jahrzehnten hatten sich seine Auftritte noch auf städtische Veranstaltungen und Einrichtungen beschränkt. Anfang der 1980er Jahren folgten dann die ersten öffentlichen Konzerte. In der Folge entwickelte sich der Chor mit seinem vielfältigen Repertoire an weltlicher und kirchlicher Musik zu einem wichtigen Kulturträger unserer Region.

In der Festschrift zum Jubiläumsjahr bestätigt Oberbürgermeister Roland Henz: "Mit seinem breiten Repertoire an unterhaltender und ernster Musik, von volkstümlichem Liedgut bis zur Klassik, begeisterte der Chor seit seiner Gründung immer wieder und brachte auch große Werke in ihrer Gänze zur Aufführung." Angesprochen sind hier die drei großen Opernaufführungen, die Chorleiter Walter Langenfeld mit professionellen Musikern und Solisten auf die Bühne des Theaters am Ring brachte: Mozarts "Zauberflöte" und die beiden Lortzing-Opern "Der Waffenschmied" und "Zar und Zimmermann".

Konzertreisen führten den Rathauschor in die Hauptstädte Berlin, Wien, Prag und Rom. Dort haben seine Sänger in der Chorgemeinschaft Langenfeld bei der Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz mitgesungen und im Petersdom an einer Sonntagsmesse mitgewirkt, der gut 1000 Gläubige beiwohnten.

Der Rathauschor zählt zurzeit 35 aktive Sänger. Wie andere Männerchöre hat aber auch er Nachwuchssorgen. Der Chor weist deshalb werbend darauf hin, dass bei ihm auch Sänger willkommen sind, die nicht der Stadtverwaltung angehören. Seit dem Tode des Chorleiters Walter Langenfeld im Mai vergangenen Jahres leitet Johannes Schmitz den Chor.

In der Jubiläumsfestschrift wird die 50-jährige Geschichte des Rathauschores dargestellt und mit einer Reihe von Fotos bildlich dokumentiert. Außerdem enthält sie alle Veranstaltungstermine des Jubiläumsjahres und das Programm der Festsoirée. Musikalischer Höhepunkt wird im Herbst die "Missa Dalmatica" in der Pfarrkirche St. Ludwig sein.

Die Festschrift ist gegen einen Kostenbeitrag von zwei Euro bei der Tourist-Info im Rathaus, in den Gaststätten Stadtkrug und Zum Schwaggi sowie bei allen Chormitgliedern erhältlich.