| 00:00 Uhr

Dorfgemeinschaftsfahrt in die Pfalz mit dem Ortsrat Macherbach

Macherbach. . Nachdem der Ortsrat Bubach-Calmesweiler unter dem Vorsitz von Ortsvorsteher Werner Michel in seiner Sitzung vergangene Woche Schiedsfrau Annette Schmitt, seit 2008 im Amt, erneut für das Amt der Schiedsfrau vorgeschlagen und einstimmig gewählt hatte, war es nun an den Ortsratsmitgliedern von Macherbach, ebenfalls eine Schiedsperson zu ernennen. cim

Da Macherbach gemeinsam mit Bubach-Calmesweiler einen Schiedsbezirk bildet, schlug Ortsvorsteher Jürgen Nürnberger ebenfalls die Wiederwahl vor. Auf die wurde sich einstimmig geeinigt, Annette Schmitt aus Bubach-Calmesweiler muss allerdings, wie es die saarländische Schiedsordnung vorsieht, vom Eppelborner Gemeinderat gewählt werden.

Ebenfalls auf der Tagesordnung stand die Dorfgemeinschaftsfahrt. "Ich möchte mit dieser Fahrt die Gemeinschaft in unserem Dorf weiter fördern. Angesprochen sind alle, die Lust und Laune haben", erklärte Nürnberger. Alle zwei Jahre bietet er in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat eine Fahrt an, am 26. April soll es wieder so weit sein. Dann geht es in die benachbarte Pfalz. "Auf dem Programm stehen die Besichtigung des Speyer Doms, anschließend geht es nach Neustadt an der Weinstraße zu einer Weinkirmes", erläuterte Nürnberger das Programm. Der Abschluss findet traditionell in Macherbach statt, wie er betont. Die Kosten fallen für die Teilnehmer recht gering aus. Die Fahrtkosten übernimmt der Ortsrat, Ortsvorsteher Nürnberger sorgt für das zweite Frühstück: "Ich hoffe, dass ich wieder viele Teilnehmer begrüßen kann."

Bereits am kommenden Freitag steht in Macherbach ab 18 Uhr mit dem zehnten Nachtumzug ein kleines Jubiläum an, auch hierzu lädt Nürnberger alle Bürger herzlich ein.