| 00:00 Uhr

Dörfer machen sich mit Hilfe des Landes für Wettbewerb fit

Regionalverband. red

Einen Förderbescheid in Höhe von 10 000 Euro hat Staatssekretär Roland Krämer Regionalverbandsdirektor Peter Gillo in Lauterbach überreicht. Mit dem Zuschuss des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz sollen Teilnehmer des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" durch das Projekt "Check-up Dorf" unterstützt werden. Das sei ein kostenloses Angebot, mit dessen Hilfe sich Dörfer sowie Stadt- und Gemeindeteile bis 3000 Einwohner im Regionalverband Saarbrücken auf die Teilnahme am Wettbewerb vorbereiten können, erläuterte Gillo. Die Idee sei vor dem Hintergrund sinkender Anmeldungen für den Wettbewerb entstanden. Bislang hätten sich acht Dörfer für den "Check-up" angemeldet: Dabei sind Ortsteile von Heusweiler (Eiweiler, Niedersalbach), Kleinblittersdorf (Bliesransbach, Auersmacher), Großrosseln (Emmersweiler) und Riegelsberg (Walpershofen) sowie zwei Stadtteile von Völklingen (Röchlinghöhe, Lauterbach). Auf die dortige Dorfgemeinschaft werde nun in einem ersten Schritt ein Moderator zugehen, der jeweils ein Vorgespräch mit dem Ortsvorsteher, einen Vorbereitungstermin mit wesentlichen Akteuren der Dorfgemeinschaft und einen halbtägigen Workshop vor Ort anbieten wird.

Da die Meldefrist für die Teilnahme am Landesentscheid "Unser Dorf hat Zukunft" auf Juni verschoben wurde, können sich interessierte Dörfer des Regionalverbandes, auch ohne die Teilnahme am "Check-up Dorf", noch bis 24. April für die Entscheidung auf Regionalverbandsebene anmelden", erklärte Gillo.

Weitere Informationen beim Regionalverband Saarbrücken, Tel. (06 81) 5 06 60 20.