Die Stadt möchte im Unteren Malstatt eine "grüne Insel" schaffen

Die Stadt möchte im Unteren Malstatt eine "grüne Insel" schaffen

Saarbrücken. Die Stadtverwaltung will das rund 1,6 Hektar große Kirchberggelände im Unteren Malstatt als "Modellvorhaben" im Rahmen des Programms "Nationale Stadtentwicklungspolitik" des Bundesverkehrsministeriums "weiterentwickeln". Das teilte die Stadt-Pressestelle mit

Saarbrücken. Die Stadtverwaltung will das rund 1,6 Hektar große Kirchberggelände im Unteren Malstatt als "Modellvorhaben" im Rahmen des Programms "Nationale Stadtentwicklungspolitik" des Bundesverkehrsministeriums "weiterentwickeln". Das teilte die Stadt-Pressestelle mit.Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, SPD: "Es geht uns darum, den Menschen einen ansprechenden Platz zu bieten, an dem sie sich gerne aufhalten. Zudem gilt es, den Kindern und Jugendlichen Angebote zu machen. Wir wollen zum Beispiel zusätzliche Spiel- und Sportmöglichkeiten schaffen."Die Kosten für das Projekt "Grüne Insel Kirchberg" werden mit 330 000 Euro veranschlagt, der Bund würde 50 Prozent übernehmen. Der Stadtratsausschuss für Bauen, Verkehr und Freiraum entscheidet heute, Mittwoch, 18. März, ob das Projekt durchgeführt wird. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung