Die Silberhochzeit kann kommen

Betty und Emil Fetzer stehen kurz vor der Feier zum 25. Hochzeitstag. Da kommt die Erbtante Edith zu Besuch und sorgt für gehörig Wirbel im beschaulichen Alltag der beiden – Spaß für die Zuschauer ist garantiert.

Ein Tisch, ein paar Stühle und eine Leiter stehen auf der Bühne des Gasthauses Ziegler - die Requisiten verraten: Die Akteure des Theaterverein Saargold Humes laden ihr treues Publikum demnächst wieder ein zu einem turbulenten Theaterabend. Auf dem Programm steht in diesem Jahr "Die Silberhochzeit" aus der Feder von Regina Rösch. Ein Blick in die Probenarbeit zeigt: Hier sind acht Schauspieler absolut in ihrem Element.

"Es ist halt wieder eine Komödie, für die unser Verein bekannt ist. Viele Zuschauer, aber auch unsere Akteure finden sich in den Charakteren, aber auch in den einzelnen komischen Situationen wieder. Es ist ein bisschen wie dehemm", erklärt Eva Hoffmann. Die Spielleiterin hat in diesem Jahr die Regie erstmals der 26 Jahre alten Fabienne Kläs übertragen, hält sich im Hintergrund, ist mit der Arbeit der Nachfolgerin mehr als zufrieden. Und Kläs macht die Spielleitung bei den Erwachsenen sehr viel Spaß. "Bisher habe ich die Jugendgruppe geleitet, das macht auch viel Spaß. Aber das hier ist doch etwas ganz anderes", sagt sie. Das liegt wohl auch daran, dass alle acht Mimen, von denen übrigens mehrere in diesem Jahr selbst Silberhochzeit feiern, alte Hasen sind. Mit viel Bühnenpräsenz und riesiger Spielfreude zeigen sie schon bei der Probe, wie viel Freude ihnen das Theaterspielen macht. So wie Hiltrud Kläs, die als "Erbtante Edith" einen unglaublichen Mix aus englischem Akzent und Humeser Platt zum Besten gibt.

Die Geschichte rankt sich um das Ehepaar Betty (Annette Lambert) und Emil Fetzer (Helmut Schäfer). Bei den beiden ist kurz vor dem 25. Ehejubiläum die Luft raus, längst hat die Gewohnheit, wie auch bei den Nachbarn Oswald (Peter Schikofsky) und Helga Geiger (Marion Stürmer) Einzug gehalten. Dieses Einerlei wird durch den Besuch der Erbtante jäh unterbrochen, - ein riesiges Chaos ist, wie sollte es anders sein, die Folge. So sorgt Maximilian Müller alias Volker Schorr in zahlreichen Rollen für viele Lacher, Esther Engel und Tim Lambert ergänzen das Ensemble mit jugendlichem Charme.

Schon mehrfach haben die Akteure den Dreiakter durchgespielt, "so weit läuft alles", sagt Fabienne Kläs. Jetzt geht es an die Feinarbeit, Kläs beobachtet die Schauspieler bei ihren Auftritten, macht sich Notizen, wenn ein Rücken zum Publikum gedreht wird oder ein Einsatz an der falschen Stelle kommt. Bei der Premiere am 10. Mai, da sind sich alle sicher, wird "Die Silberhochzeit" mit viel Tempo und Humor auf der Bühne im Gasthaus Ziegler das Publikum begeistern.

Zum Thema:

Auf einen BlickDer Theaterverein Saargold Humes spielt das Stück "Die Silberhochzeit" von Regina Rösch unter der Regie von Fabienne Kläs am Samstag, 10. Mai, im Gasthaus Ziegler in Humes sowie am Samstag, 17.Mai, im Big Eppel in Eppelborn. Beginn des Theaterabends ist jeweils um 20 Uhr. Kartenvorverkauf für die Aufführung in Humes am Samstag, 3. Mai ab 10 Uhr "Bäim Mola", In der Humes 36 in Humes. Karten für den Big Eppel gibt es unter www.bigeppel.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen. cim