Die Motorsporthistoriker geben nicht nur auf der Straße Gas

Die Motorsporthistoriker geben nicht nur auf der Straße Gas

Der Verein MCW Motorsporthistoriker St. Wendel hat mittlerweile 200 Mitglieder. Diese bereiten derzeit die Internationale Motorsportklassik im August vor. Außerdem gibt es nun monatlich eine geführte Ausfahrt für Oldtimer.

Mitte August finden in der Kreisstadt zum vierten Mal die Internationale Motorsportklassik statt. Beim Verein MCW Motorsporthistoriker St. Wendel laufen die Vorbereitungen dazu bereits auf Hochtouren. Die über 200 Startplätze sind schon an Teilnehmer aus zehn Nationen vergeben. Auf über 200 ist auch die Zahl der Vereinsmitglieder angewachsen.

Während der Jahreshauptversammlung waren insgesamt vier Vorstandspositionen neu zu besetzen. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Thomas Sommer und in das Amt des Schatzmeisters Horst Therre gewählt. Als Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit fungiert Thomas Geiger und Leo Hersemeyer wurde als Beigeordneter bestätigt. Den Posten des Vorsitzenden, der in diesem Jahr nicht zur Wahl stand, hat weiterhin Werner Klär inne.

Den aus privaten Gründen aus dem Vorstand ausscheidenden Bernd Bouillon und Heinz Dupont wurde für ihre hervorragende Vereinsarbeit gedankt. Dupont, bisheriger stellvertretender Vorsitzender und Gründungsmitglied, wurde aufgrund seiner Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Ab sofort bis Oktober führt der Verein auch monatlich eine geführte Ausfahrt für Oldtimer - sowohl Motorräder als auch Autos - durch. Die nächste Tour startet am morgigen Samstag von St. Wendel aus nach Sembach in der Pfalz. Treffpunkt ist um 13 Uhr in St. Wendel auf dem Parkplatz am Bahnübergang Kelsweilerstraße.

Der im vergangenen Jahr erstmals organisierte Christopherustag, bei dem weit über 100 Old- und Youngtimer-Fahrzeuge trotz des schlechten Wetters erschienen waren, wird aufgrund des organisatorischen Aufwandes dieses Jahr nicht stattfinden.

Geplant ist, diese neu aufgenommene Tradition im Wechsel mit der Motorsport Klassik dann alle zwei Jahre durchzuführen. Nachdem der Jahreskalender 2014 ein Erfolg war, wird es auch für 2015 einen neuen Bildkalender geben. Die Neuauflage zeigt Fotos und Szenen von den ersten drei Motorsportklassik-Veranstaltungen der Jahre 2009, 2010 und 2012 und kann auch demnächst käuflich erworben werden.

mcw-motorsporthistoriker.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung