1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Die Menschenwürde steht im Zentrum des Kreuzwegs der Jugend

Die Menschenwürde steht im Zentrum des Kreuzwegs der Jugend

Bein ökumenischen Kreuzweg der Jugend interpretieren 20 junge Leute in fünf Tanzszenen das Leben Jesu. An fünf Kreuzwegstationen geht es darum, "das Leben Jesu und sein leidvolles Schicksal mit dem Leiden von Menschen in unserer Zeit in Verbindung bringen", sagt der katholische Pastoralreferent Heiner Buchen.

Dabei stehe "das Ringen von Menschen um ihre fragile Würde im Mittelpunkt". "Die Tragödie der Flüchtlinge und die öffentlich vorgetragenen fremdenfeindlichen Haltungen in der Mitte der Gesellschaft" sollen nach seinen Angaben ebenso Thema sein "wie die lebenszerstörende Gier unserer Weltwirtschaftsordnung und die Gewalt gegenüber Schutzlosen". Der Kreuzweg beginnt am Freitag, 18. März, um 18 Uhr in der Alt-Saarbrücker Schlosskirche. Der Abschluss ist um 20.30 Uhr in der Kirche der Jugend "eli.ja".