Die Lokalmatadorin räumt ab

Die 20-jährige Amazone Madita Zurheide hat beim Dressurturnier ihres Vereins RB Saarbrücken die anderen Teilnehmer in den Schatten gestellt. Mit fünf Siegen war sie die erfolgreichste Reiterin des Wochenendes.

Das Saarland ist im Dressurreiten nicht nur im Erwachsenen-, sondern auch im Jugendbereich gut aufgestellt. Das hat das Dressurturnier des RB Saarbrücken am Wochenende bewiesen. Im Reitstadion auf dem Schanzenberg haben die Reiter in allen Alters- und Leistungsklassen ihr Können bewiesen - allen voran Lokalmatadorin Madita Zurheide. Die 20-jährige Amazone, die beim Gastgeber als Bereiterin arbeitet, räumte mächtig ab. Fünf Siege gingen auf ihr Konto und machten sie damit zur besten Reiterin der Veranstaltung.

Nach ihren Erfolgen in der A- und L-Dressurpferdeprüfung holte sie in der S*-Dressur, S*-Prix St. Georg und S**-Intermediaire I Kür den Sieg. Das Team mit Zurheide, Pferd Sir Oliver und Trainerin Ulrike Lautemann hatte sich also optimal vorbereitet. "Wir sind ein sehr gutes Team", sagte Lautemann, Betriebsleiterin auf dem Schanzenberg. "Mit Madita habe ich mir eine Nachfolgerin in den Betrieb geholt, die dank ihrer hohen reiterlichen Qualität quasi das neue Aushängeschild unseres Betriebes ist, während ich diesen organisiere und für das Training zuständig bin." Auch der Vorstand des Vereins mit Lucy Dupong an der Spitze sei sehr leistungsstark. "Obwohl sich alle nur ehrenamtlich engagieren und Jobs daneben haben, kann der Verein so große Veranstaltungen wie das Turnier problemlos stemmen."

Die Erfolge - neben Profireiterin Zurheide sind unter anderem Amateurreiterin Daniela Dittrich und die Talente Masha Alexa und Katinka Sergejew stark - sprechen für das Schanzenberg-Konzept. "Wir sind ein strukturierter, großer Betrieb mit fünf Angestellten, der schon bekannte Dressurreiter wie Marcus Erkens und Arjan van Loon auf ihrem Weg begleitet hat. In unserer Reitschule bilden echte Fachkräfte die Schüler aus", sagte Lautemann. Aber nicht nur Zurheide, unter anderem auch Marei Essig (DSG Bliesgau) und Sandra Newedel-Hilpisch (ARC des Saarlandes) zeigten beim Turnier starke Leistungen. Essig gewann neben der M*- und der M**-Dressur noch die S*-Dressur der Junioren/Jungen Reiter. Newedel-Hilpisch siegte in der S*-Amateurprüfung und in der S**-Intermediaire I.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Sieger des Dressurturniers:Dressurprüfung der Klasse L*: Vanessa Basters, RV Spiesen. Dressurprüfung der Klasse L**: Vanessa Körner, RFV Limbach. Dressurprüfung der Klasse M*: Bettina Vollet, RSV Schwalbach. Dressurprüfung der Klasse S*: Madita Zurheide, RB Saarbrücken . Dressurprüfung der Klasse S* - Prix St. Georg: Madita Zurheide. Amateur-Dressurprüfung der Klasse S*: Sandra Newedel-Hilpisch, ARC a. d. Universität d. Saarlandes. Dressurprüfung der Klasse S* - Junioren: Marei Essig , DSG Bliesgau. Dressurprüfung der Klasse S** - Intermediaire I Kür: Madita Zurheide. Dressurprüfung der Klasse S** - Intermediaire I: S. Newedel-Hilpisch. hch