Die letzten Tage der Buddha-Ausstellung

Sie steht unter der Schirmherrschaft des Dalai Lama und wurde vom Fachmagazin "Arts of Asia" zu einer der besten Ausstellungen aller Zeiten erklärt: Nun geht die große Buddha-Ausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte tatsächlich in ihre letzten Tage.

Bis Sonntag, 5. März, sind die Meisterwerke buddhistischer Kunst noch in der Gebläsehalle zu sehen, danach gehen sie zurück zu den Privatsammlern. Und damit geht auch das Begleitprogramm zur Buddha-Ausstellung in die letzte Runde. In den saarländischen Faschingsferien bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ein "buddhistisches Alternativprogramm" zum närrischen Treiben. An jedem Tag der saarländischen Faschingsferien, von Sonntag, 26. Februar, bis Sonntag, 5. März, startet eine öffentliche Führung zur großen Buddha-Ausstellung. Die Buddha-Führung am Dienstag, 28. Februar, um 15 Uhr, richtet sich speziell an Kinder. Der Eintritt zu dieser Kinderführung ist kostenfrei. Am Sonntag, 26. Februar, 16.30 Uhr, bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte in Zusammenarbeit mit dem Dao-Zentrum-Saar zum letzten Mal Qigong-Übungen an. Die letzte Chance, mit buddhistischen Mönchen des Klosters Wat Somdej im Meditationsraum der Buddha-Ausstellung zu meditieren, bietet sich am Freitag, 3. März, um 16.30 Uhr. Letzter Ausstellungstag von "Buddha. Sammler öffnen ihre Schatzkammern - 232 Meisterwerke buddhistischer Kunst aus 2000 Jahren" ist dann am Sonntag, 5. März.

www.voelklinger-huette.org