Die Jugend soll verstärkt mit einbezogen werden

Jean-Luc Schickele wurde vor Kurzem zum Bürgermeister von Mutzig gewählt. In dieser Funktion empfing er den Freisener Bürgermeister Karl Josef Scheer. Beide Orte verbindet eine 20-jährige Partnerschaft und viele Aktionen.

Einmal im Jahr treffen sich die Partnerschaftsdelegationen von Mutzig und Freisen. Dabei wird die Begegnung abwechselnd auf französischem oder deutschem Boden zelebriert. Unter Leitung der beiden Bürgermeister Karl Josef Scheer und Jean-Luc Schickele trafen sich die Vertreter nun in Mutzig. Letzterer wurde erst vor wenigen Wochen zum Bürgermeister gewählt. Eine Neubesetzung gab es auch im Partnerschaftsgremium, an dessen Spitze nun der Beigeordnete René Rebitzer steht.

Hauptthemen der Besprechung waren der Mutziger Tag am 29. Juni in Freisen, bei dem der Angelsportverein Freisen und die Association de Pêche & Pisciculture anlässlich ihrer 20-jährigen Partnerschaft Urkunden austauschen werden, der Schüleraustausch zwischen der Gemeinschaftsschule Freisen und dem Lycée Louis Arbogast in Mutzig sowie die Ausdehnung der Partnerschaft auf weitere Vereine. Bürgermeister Schickele und Bürgermeister Scheer hoben hervor, dass es gute Kontakte zwischen Vereinen und Privatpersonen gebe, die Partnerschaft aber weiter entwickelt und zukunftsfähig gemacht werden müsse. Dies könne nur gelingen, wenn die Jugend in die Partnerschaft einbezogen werden kann.

Der geplante Schüleraustausch zwischen der Gemeinschaftsschule Freisen und dem Lycée Louis Arbogast in Mutzig kam aufgrund von Schwierigkeiten bei der Unterbringung Freisener Schüler in Mutzig dieses Jahr nicht zu Stande. Diese Schwierigkeiten sollen nunmehr behoben sein, so dass einem Start in 2015 nichts mehr im Wege stehen dürfte. Die am Lycée Louis Arbogast mit dem Schüleraustausch beauftragte Deutschlehrerin Annie Saaremejean, die zugleich Mitglied des Gemeinderates ist, sieht zumindest für den Aufenthalt französischer Schüler in Freisen in 2015 keine Schwierigkeiten.

Ferner wurde vereinbart, dass die beiden Bürgermeister mit den Leitern der Jugendfeuerwehren Kontakt aufnehmen wollen, um diese für eine Jugendpartnerschaft zu gewinnen.

Am Nachmittag zeigte August Schmitt von der Société d'Histoire de Mutzig et environs den Teilnehmern die romanische Kirche Dompeter aus dem 10./11. Jahrhundert, die Baptisterium St. Ulrich aus dem 10./11. Jahrhundert und den Breuschkanal von 1682 in Avolsheim.