Die größte Liebesgeschichte aller Zeiten

St. Ingbert. Romeo und Julia - Shakespeares wohl berühmtestes Liebesdrama - tausendfach auf den Bühnen dieser Welt gespielt, besungen und getanzt

St. Ingbert. Romeo und Julia - Shakespeares wohl berühmtestes Liebesdrama - tausendfach auf den Bühnen dieser Welt gespielt, besungen und getanzt. Was ist da noch das Besondere, das Reizvolle an einem dieser Stücke, das doch jeder bereits kennt? Die Romantiker unter uns kennen die Antwort: Es ist die größte Liebe aller Zeiten, weil sie so unmöglich ist und trotz aller Hindernisse ihren Weg findet. Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Romeo Julia sieht, diesen Engel auf dem Fest der Capulets, auf das er sich eingeschlichen hat. Denn eingeladen war er nicht: Die beiden Familien hassen sich bis aufs Blut - im wahrsten Sinne des Wortes. Ständig kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Bei einem dieser Kämpfe kommt Romeos Freund Mercutio ums Leben - ermordet ausgerechnet von Julias Ziehbruder Tybalt. Im Rachewahn tötet Romeo Tybalt. Und nun muss er fliehen - und wer weiß, ob ihn seine Julia jemals wiedersehen will? Nach "Die Jugend der Musketiere" ist es nun das zweite Mal, dass die in St. Ingbert ansässige Theatergruppe Bohemian Company es wagt, von den gewohnten Pfaden abzuweichen. "Wie? Gar kein Gesang!?", fragen schon jetzt viele besorgte Zuschauer. Aber die Akteure beruhigen ihr Publikum: "Wir können auch mit Worten fesseln! Man mag doch auch nicht jeden Tag Schnitzel essen! Freuen Sie sich daher auf eines der größten Stücke der Weltliteratur, sozusagen das Steak unter den Shakespearedramen, in Hausmacher Art, gewürzt mit temporeichen Kämpfen. Und zum Dessert gibt's Liebesschwüre à la Romeo!" red

Termine: Freitag und Samstag, 12. und 13. März, jeweils 20.30 Uhr, Schlosstheater Ottweiler sowie Freitag und Samstag, 19. und 20. März, jeweils 20.30 Uhr, Schlosskeller Saarbrücken. Vorverkauf: Bohemian Company, Tel. (01 75) 3 49 55 95 (Montag bis Freitag, 15 bis 18 Uhr) und E-Mail: info@bohemian-company.de.