Die Geschichte der Familie Weber und der Karlsberg-Brauerei

Die Geschichte der Familie Weber und der Karlsberg-Brauerei

Anlässlich der Monatstagung April des Vereins für Landeskunde im Saarland (VLS), referierten Sybille und Christian Weber zu dem Thema „Geschichte der Familie Weber und der Karlsberg-Brauerei“ im Karlsberger-Hof in Sanddorf. Hintergrund in der diesjährigen VLS-Jahresplanung war die erstmalige Aufnahme von Vorträgen zur saarländischen Wirtschaftsgeschichte.

Dabei werden große saarländische Unternehmerfamilien besucht, um die Geschichte und den Werdegang der Firmen kennen zu lernen. Zuerst referierte Sybille Weber über die Familie Weber im 19. Jahrhundert in der Homburger Region und den Anfängen der Brauerei bis in die Nachkriegsjahre. Christian Weber führte dann fort mit der jüngeren Entwicklung der Karlsberg-Brauerei hin zu einem der größten deutschen Familienbrauereien im 21. Jahrhundert. Im Anschluss dankte der Vorsitzende des Vereins Friedrich Denne den beiden Referenten und überreichte gemeinsam mit dem saarländischen Heraldiker Rolf Heintz aus Völklingen eine handkolorierte Zeichnung des Weberschen Familienwappens. Sybille Weber führte die Gruppe im Anschluss durch das historische Gebäude und erklärte die geschichtsträchtige Einrichtung des Hauses.

Mit dem Projekt "Der VLS auf dem Weg zur saarländischen Geschichtsplattform" und den inzwischen gegründeten Arbeitsgruppen Archiv, Genealogie, Heraldik, Militärgeschichte, Saarbrücker Stadtgeschichte und Volkstum/Brauchtum, hat jeder geschichtsinteressierte Bürger im Saarland die Möglichkeit, über die Webseite www.landeskunde-saarland.de Informationen und Antworten zu seinen Fragen zu erhalten.

Der im Jahre 2007 gegründete Verein für Landeskunde im Saarland (VLS) hat zurzeit 150 Einzelmitglieder und 55 Verbände, Vereine und Organisationen aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen und Luxemburg. Der VLS bietet Vorträge, Besichtigungen und Studienfahrten in der Großregion an.