DHL baut Packstation am Hauptbahnhof ab

Ein SZ-Leser-Reporter wollte seine Bestellung an die Packstation am Saarbrücker Hauptbahnhof liefern lassen und erlebte eine unangenehme Überraschung. An diesem Standort wird der DHL-Service nicht mehr angeboten.

DHL hat die Packstation vom Hauptbahnhof um ein paar hundert Meter in die Ursulinenstraße verlagert. Archivfoto: Dietze

Es war nicht das erste Mal, dass Marc Frantz Ende September etwas im Internet bestellte und sich das Paket an der Packstation am Saarbrücker Hauptbahnhof liefern lassen wollte. Doch in der Antwortmail von DHL stand dieses Mal, "dass diese Packstation ab dem 11. Oktober 2014 außer Betrieb genommen und abgebaut werden muss".

Nicht nur Marc Frantz wunderte sich über diese Nachricht. Für viele Menschen ist die Post am Hauptbahnhof die größte Postfiliale in Saarbrücken . Dass sich ausgerechnet dort keine Packstation mehr befinden soll, klingt unlogisch. Doch das Gebäude am Hauptbahnhof gehört der DHL nicht. "Vor knapp zehn Jahren wurde diese Immobilie verkauft und dann von uns rückgemietet", erklärt Heinz-Jürgen Thomeczek von der DHL-Pressestelle in Frankfurt. Nun kündigte die Postbank als Eigentümerin der DHL die Stellfläche für die Packstation, "weil die Räumlichkeiten anders genutzt werden sollen", sagt Thomeczek.

Die Kunden können auf die Packstation in der Ursulinenstraße auf dem Tedox-Parkplatz ausweichen. Thomeczeck beschreibt diese Lösung als vorteilhaft. Die Packstation in der Ursulinenstraße sei immer noch sehr zentral. Wer mit dem Auto kommt, könne außerdem viel einfacher auf dem Parkplatz des Teppichladens parken als am Standort Hauptbahnhof.

Den Tipp für diesen Artikel bekamen wir von Leser-Reporter Marc Frantz aus Sulzbach. Wenn Sie auch Interessantes zu berichten haben, hinterlassen Sie eine Sprachnachricht unter der Telefonnummer (06 81) 5 95 98 00 oder schicken Sie eine E-Mail an leser-reporter@sol.de.