Deutscher Kinderschutzbund sammelt gebrauchte Schulranzen

Ende August steht für viele Kinder der Wechsel in eine weiterführende Schule an. Meist ist das Ende der Grundschulzeit auch mit einem Wechsel von einem herkömmlichen Schulranzen auf einen moderneren, altersgerechten Rucksack verbunden.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken sammelt auch in diesem Jahr wieder gut erhaltene Schulranzen, um sie an bedürftige Kinder aus dem Regionalverband Saarbrücken sowie an Kinder aus Flüchtlingsfamilien im Grundschulalter weiterzugeben.

Wer seinen Schulranzen nicht mehr braucht, kann ihn bis zum 10. Juli - gerne auch gefüllt mit Mäppchen, Stiften und Heften - in der Geschäftsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes, Am Schlossberg 3, in 66119 Saarbrücken zu den täglichen Öffnungszeiten zwischen 10 Uhr und 12 Uhr sowie montags und donnerstags zwischen 15 Uhr und 17 Uhr, abgeben.

Der Kinderschutzbund Saarbrücken hofft bereits zu diesem frühen Zeitpunkt auf einige Spenden, um die Schulranzen schon vor den Sommerferien verteilen zu können. Seinen Angaben nach konnte vergangenes Jahr durch diese Aktion über 100 Jungen und Mädchen ein guter Start in das neue Schuljahr ermöglicht werden.

Familien, die einen Schulranzen für ihr Kind beziehungsweise Kinder benötigen, und zwar nicht nur Erstklässler, können sich ab sofort telefonisch unter der Nummer (06 81) 3 25 33 melden.