Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Der Tag des Rathaus-Sturms rückt immer näher

Neunkirchen. . Mit lautem Geschrei und donnernden Böllerschüssen der Wiwwelskerjer Schießbuwe sowie einem heftigen Schusswechsel mit den Luftschlangen-Vorderladern der Narren im Vorhof zum Rathauseingang werden auch an diesem Fetten Donnerstag (27. red

Februar) die Garden der Roten Funken zum Aufgeben gezwungen, bevor das Neunkircher Prinzenpaar, Sven II. und seine Lieblichkeit Isabelle I., die Herausgabe des Schlüssels zum Rathaus und damit die Macht über das Neunkircher Volk fordern. So heißt es jetzt in einer Pressemitteilung des NKA.

"An den Pranger mit ihnen" hört man dann das gemeine Volk rufen und kann dabei verfolgen, wie die Führungsspitze des Neunkircher Rathauses ohne Gnade in Ketten abgeführt wird und dann die Vorsitzenden und Präsidenten der acht NKA-Vereine ihre Anklageschrift in gesanglicher, aber nicht immer harmonischer Form vortragen. Das Dreigestirn - Oberbürgermeister Jürgen Fried, Bürgermeister Jörg Aumann und Beigeordneter Sören Meng - hat jedoch noch die Chance, dem strengen Scharfrichter aus Wellesweiler mit dem grimmigen Blick, der speziell für diesen Tag sein Hinrichtungsinstrument schärfen ließ, von seiner Unschuld zu überzeugen.

Starten wird der Rathaussturm auch in diesem Jahr auf dem Synagogenplatz (Oberer Markt, vor dem früheren Burgtheaterkino), wo sich die Närrinnen und Narren der NKA-Vereine, das NKA-Präsidium und das Neunkircher Prinzenpaar einfinden werden. Gegen 16.11 Uhr geht es dann geschlossen mit Fanfarenzug-Musik Richtung Rathaus.

nka-neunkirchen.de