Der schönste Karnevals-Orden des Jahres kommt erneut aus Lebach

Der schönste Karnevals-Orden des Jahres kommt erneut aus Lebach

Wie schon im Vorjahr hat eine Jury aus Vertretern des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) und des Kultusministeriums den Sessionsorden des Carneval Vereins Lebach (CVL) zum Orden des Jahres gewählt.

Die Sieger wurden jetzt im Festsaal des Saarbrücker Rathauses gekürt. Christoph Brendel hat für den CVL den Orden zum Motto "Konfetti auf dem Meeresgrund, auch Neptun treibt es kunterbunt" konzipiert. Als wesentliche Mitstreiter nennt Brendel Mitgestalter Harald Winter und Gerhard Kaufmann, der die Idee künstlerisch umsetzt.

Einmal mehr haben die Lebacher Ordensmacher ein bewegliches Teil in ihren Sessionsorden eingebaut. Dieses Mal ist es das Periskop des U-Bootes, das verspielte Ordensinhaber über einen Schieber mit dem Daumen ausfahren können.

Weiter zeigt das närrische Ehrenzeichen wichtige Persönlichkeiten aus der Lebacher Fastnacht wie die Gardisten und Gardemädchen. Brendel: "Wir haben voriges Jahr gewonnen, 2002 schon einmal den ersten Platz belegt, dazu kamen noch einige zweite und dritte Plätze, der Ordenswettbewerb ist für uns eine erfolgreiche Geschichte."

Der zweite Platz ging in diesem Jahr an die "Bollen" aus Hülzweiler, Platz drei an die "Faasend Rebellen" aus Saarlouis-Steinrausch. Das verkündete VSK-Präsidiumsmitglied Wolfgang Blatt, der durch die Veranstaltung führte. Die Prämien - 444, 333 und 222 Euro - hat das Kultusministerium gestiftet, das den Ordenswettbewerb wie schon in den Jahren zuvor unterstützte.

Insgesamt hatten 27 im VSK organisierte Vereine ihre Orden eingereicht, eine Jury mit Vertretern des VSK und des Ministeriums hatten die Orden unter anderem nach Originalität und Brauchtum beurteilt, wie VSK-Präsident Klaus-Ludwig Fess erklärte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung