Der konzentrierte Blick der Fotografen auf Wasserbehälter

Uwe Quast, 60, Sozialarbeiter aus Friedrichsthal und ambitionierter Hobbyfotograf, ist Fan des Fotografen-Ehepaares Bernd Becher (1931 bis 2007) und Hilla Becher (*1934) aus Düsseldorf.

Herr Quast, wie kamen Sie ausgerechnet auf das Künstlerpaar Becher?

Uwe Quast: Als begeisterter Fotograf beschäftigt man sich natürlich mit Künstlern aus diesem Bereich. An den beiden, die ihr ganzes Leben fotografiert haben, imponiert der Blick für Details. Und zweitens ihre Konzentration auf Themen, die aus dem Industriebereich kommen.

Zum Beispiel?

Quast: Wasserbehälter.

Haben die auch welche im Saarland fotografiert?

Quast: Ich meine ja, und zwar in Schwalbach. Es gibt jedenfalls einen extra Bildband mit Wassertürmen, den ich sehr empfehlen kann.