Der Favorit siegt souverän

Sprinter Jonas Müller vom LV Merzig ist in Top-Form. Kürzlich knackte er über 60 Meter die Sieben-Sekunden-Marke, jetzt siegte er bei den Saarlandmeisterschaften. Auch andere Sportler aus dem Kreis überzeugten.

Die Leichtathleten aus dem Kreis Merzig-Wadern hinterließen zu Beginn der Hallensaison bei den Saarlandmeisterschaften einen starken Eindruck. An der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken konnten sie sich am vergangenen Sonntag über drei Titel freuen. Der starke Werfer-Nachwuchs musste dagegen kurzfristig auf seinen Wettkampf verzichten. Die parallel geplanten Jugend-Winterwurfmeisterschaften wurden witterungsbedingt abgesagt und werden zu einem späteren Termin nachgeholt.

Für die stärkste Leistung aus dem Kreis sorgte Sprinter Jonas Müller vom LV Merzig. Bereits eine Woche zuvor knackte er ebenfalls in Saarbrücken über 60 Meter erstmals die Sieben-Sekunden-Marke und stellte in 6,93 Sekunden eine neue Bestzeit auf. Am Sonntag bestätigte er seine gute Form und sicherte sich in 6,97 Sekunden souverän den U20-Titel vor dem Beckinger Lukas Piatek (LC Rehlingen ) in 7,07 Sekunden. "Die Bestzeit für dieses Jahr hatte ich ja schon. Da habe ich es am Ende etwas austrudeln lassen, als ich gesehen habe, dass ich vorne bin", beschreibt Jonas Müller das Finale. "Das hebe ich mir für die nächsten Wettkämpfe auf." Vielleicht wollte er sich aber auch wegen der 200 Meter schonen. "Das wundert mich fast, dass er die wirklich laufen will", scherzte zumindest sein Trainer Karl-Heinz Schneider. Auch hier überzeugte Jonas Müller als Dritter in 23,14 Sekunden erneut, diesmal hinter Vizemeister Lukas Piatek in 22,84 Sekunden.

Der Merchinger Jonas Lotz versuchte sich erstmals seit Längerem wieder über die doppelte Strecke von 400 Metern und sicherte sich in 49,56 Sekunden den Männertitel. Auch die 16-Jährige Silvana Tinnes aus Mondorf (beide LC Rehlingen ) war nicht zu schlagen. Sie holte sich in 62,42 Sekunden den U20-Titel über 400 Meter.

Eine weitere Merziger Podestplatzierung schaffte Patrik Pagel mit 10,65 Metern als Dritter im Dreisprung der U20. Samuel Werner wurde dahinter mit 10,43 Metern Vierter. Da das Hammerwurf-Talent Hannah Setter auf die stärkste Disziplin verzichten musste, ging sie nur über 60 Meter und im Weitsprung an den Start. Ihre beste Platzierung erreichte die erst 15-Jährige mit 4,83 Metern als Fünfte im Weitsprung der U20. Die Zwillinge Katrin und Miriam Marx aus Losheim (alle LV Merzig) belegten über 300 Meter in 44,45 und 44,65 Sekunden die Plätze vier und fünf bei der U16. > siehe auch Zahlen