Der Ehemann geht zum TBS

Vor dem Oberliga-Derby des HSV Püttlingen beim TBS Saarbrücken hat der Gastgeber verkündet, dass Miodrag Jelicic kommende Saison Trainer der Saarbrücker Handballerinnen wird. Der TBS hatte auch Interesse an Ehefrau Aleksandra Jelicic.

Die Handballerinnen des HSV Püttlingen sind an diesem Samstag um 18.20 Uhr beim TBS Saarbrücken zum Oberliga-Derby in der Saarbrücker Bruchwiesenhalle zu Gast. Die Fronten sind geklärt: Das Hinspiel gewann Püttlingen mit 39:33. In der Tabelle steht der HSV in seiner dritten Oberliga-Saison so gut da wie noch nie, hatte zu keiner Zeit etwas mit den Abstiegsrängen zu tun und rangiert auf dem sechsten Platz. Beim Aufsteiger aus der Landeshauptstadt steht dagegen der Abstieg in die Saarlandliga fest.

TBS-Cheftrainer Dieter Wacker wird nach der Saison aufhören, doch ein Nachfolger steht in den Startlöchern. Der 40 Jahre alte Miodrag Jelicic wird die Mannschaft in der kommenden Saarlandliga-Saison betreuen. Nur noch Details müssen vor Vertragsabschluss geklärt werden. "Ursprünglich hatten wir nach einer Spielertrainerin gesucht, aber eine Ersatzlösung wäre Miodrag Jelicic natürlich nicht", sagt Wacker. Miodrag Jelicic war zuletzt als Trainer des Saarlandligisten TV Homburg aktiv, ist aber im Oktober 2013 zurückgetreten.

Eine, die den designierten Übungsleiter des TBS am besten kennt, ist Püttlingens Spielmacherin und Ehefrau Aleksandra Jelicic. Die Verantwortlichen des TBS führten zunächst mit ihr Gespräche über einen Wechsel als Spielertrainerin. "Es waren gute Gespräche, aber ich fühle mich in Püttlingen sehr wohl und habe dem HSV deshalb auch schon für nächstes Jahr zugesagt", erklärt sie. "Ich bin froh, dass ich mit 40 Jahren noch so gut mithalten kann, darum möchte ich weiterhin nur als Spielerin aktiv sein", sagt die 39-Jährige, die in einem Monat ihren 40. Geburtstag feiert: "Also habe ich auch nichts dagegen, dass mein Mann dort Trainer wird. Für ihn ist es eine neue Herausforderung, eine Damenmannschaft zu trainieren."

Ihr Mann stammt aus Kroatien, kennen gelernt hat sich das Ehepaar über den Handballsport. Miodrag Jelicic war bis vor wenigen Jahren noch aktiv, spielte für die VTZ Saarpfalz in der Regionalliga und die HF Illtal sowie die HSG Völklingen in der Oberliga. Am Samstag wird er in der Bruchwiesenhalle sein. "Ich hoffe, er drückt jetzt noch uns die Daumen", scherzt seine Ehefrau: "Ich habe im Hinspiel 16 Tore gemacht, das würde ich jetzt gerne wieder schaffen."