| 00:00 Uhr

Der 2014er präsentiert sich überdurchschnittlich

Saarbrücken. Rund 60 Weine von sieben saarländischen Winzern standen am Freitag beim 18. Weinforum der Saarbrücker Zeitung zum Probieren bereit. Neben der Qualität konnten die Winzer auch den Ertrag steigern. Ute Kirch

Überall klirren Gläser, Wein wird leise gluckernd ausgeschenkt. Fachkundig werden Gläser geschwenkt und anschließend tief die Nase hinein gesteckt. Rund 130 Besucher sind am Freitagnachmittag ins Forum der Saarbrücker Zeitung gekommen, um etwa 60 Weine von sieben saarländischen Winzern zu probieren. Mit Block, Stift und jeder Menge Durst sind Werner Becker, Alfons Stumpf und Werner Koch aus Blieskastel angereist. Zum SZ-Weinforum kommen sie seit vielen Jahren. "Zuerst probieren wir alle weißen Burgunder, dann die grauen und dann kommt der Auxerrois", gibt Becker die Richtung vor. Anschließend werden Noten verteilt und am Ende die Favoriten bestellt.

Die Entscheidung dürfte schwer gefallen sein, denn die Qualität der saarländischen Weine habe im Vergleich zum Vorjahr zugelegt, sagte Winzerpräsident Helmut Herber: "Der 2014er ist von hervorragender Qualität und besticht durch Fruchtaromen und dezente Säure." Nach Ertragseinbrüchen in den Jahren 2012 und 2013 stimme bei den Jungweinen neben der Qualität auch wieder die Menge. "Die Keller sind voll", sagte er. Zu dem Ergebnis beigetragen habe auch der milde Winter, der für einen frühen Austrieb der Blüten sorgte. "Zudem wurden wir vom Spätfrost verschont." Durch Regen und Kälte im August quollen die Beeren voll Wasser, wodurch ihre Entwicklung stoppte und die Winzer zudem mit Fäule zu kämpfen hatten. Für den 2015er Jahrgang Prognosen abzugeben, sei es noch zu früh, meinte Herber. "Der Jahrgang präsentiert sich überdurchschnittlich", meinte Thomas Schmitt vom Weingut Schmitt-Weber.

"Es ist eine schöne Tradition, dass die Saarbrücker Zeitung das Weinforum mit den saarländischen Winzern durchführen darf", sagte SZ-Chefredakteur Peter Stefan Herbst. Von den zehn Euro Eintritt kommt einer der SZ-Aktion "Hilf mit!" zugute.



Zum Thema:

Auf einen BlickGelegenheit, die saarländischen Jungweine zu probieren gibt es auch an diesem Wochenende. Am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr findet der traditionelle Proufdach im Schengen-Lyzeum in Perl statt. Der Eintritt beträgt zehn Euro. ukl