| 00:00 Uhr

Das sind „Saarlands Beste“ 2014

Tausende SZ-Leser haben abgestimmt: Benjamin Kiehn aus Illingen (links) und der Saarbrücker Verein „Viva con Agua“ sind Jahressieger des Medienpreises „Saarlands Beste“. Kiehn engagiert sich unter anderem als Veranstalter des Mittelaltermarktes in Illingen für den Kinderhospizdienst Saar. Der Verein „Viva con Agua“ sorgt dafür, dass Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser und Toiletten bekommen. Bisher kamen über 20 000 Euro zusammen. Fotos: ruppenthal/Maurer
Tausende SZ-Leser haben abgestimmt: Benjamin Kiehn aus Illingen (links) und der Saarbrücker Verein „Viva con Agua“ sind Jahressieger des Medienpreises „Saarlands Beste“. Kiehn engagiert sich unter anderem als Veranstalter des Mittelaltermarktes in Illingen für den Kinderhospizdienst Saar. Der Verein „Viva con Agua“ sorgt dafür, dass Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser und Toiletten bekommen. Bisher kamen über 20 000 Euro zusammen. Fotos: ruppenthal/Maurer
Seit neun Jahren ehrt die Saarbrücker Zeitung saarländische Ehrenamtliche mit dem Medienpreis „Saarlands Beste“ für ihr Engagement. Bei einer Abendgala in der Saarbrücker Congresshalle wurden am Sonntag die Gewinner der Aktion gekürt. Peter Wagner

Die Saarbrücker Zeitung hat gestern Abend in der Congresshalle in Saarbrücken zum neunten Mal ihren Medienpreis "Saarlands Beste" vergeben. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 22 000 Euro für Jahres- und Monatssieger dotiert. Mit einer großen Gala wurden die Leistungen von Ehrenamtlern honoriert.

Der Verein "Viva con Agua" aus Saarbrücken ist Jahressieger 2014 im Wettbewerb "Saarlands Beste". Er hatte die Monatswahl im Oktober gewonnen. Die Mitglieder tragen bei einer Vielzahl von Veranstaltungen Geld zusammen, um Menschen in Entwicklungsländern den Zugang zu sauberem Wasser und Toiletten zu ermöglichen. Der Verein erhielt den Hauptpreis von 10 000 Euro.

Bei den Einzelpersonen gewann Benjamin Kiehn, der Monatssieger aus dem Januar 2014. Der Illinger organisiert Großveranstaltungen wie die Rollenspielermesse "Fark" in Landsweiler-Reden oder den Mittelaltermarkt in Illingen. Die Erlöse gingen an den Kinderhospizdienst Saar. "Beim Helfen gibt es nur eines: Tu es oder lass es!", brachte es der Sieger auf den Punkt. Kiehn wurde mit einer Reise belohnt.

SZ-Verlagsgeschäftsführer Thomas Deicke würdigte Engagement und Ausdauer der Preisträger mit einem Zitat des französischen Dramatikers Jean Anouilh: "Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht." Besonders hob er hervor, dass die Leistungen zu allerlei Begegnungen führen, was wiederum das Verständnis für vielfältige Anliegen in der Bevölkerung erhöht.

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU ) dankte der Saarbrücker Zeitung für die Vergabe des Medienpreises. Die Traditionsveranstaltung sei "eine der besten im Land". "Saarlands Beste" bewege auch das ganze Land und unterstreiche, dass im Saarland Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft besonders ausgeprägt seien. Den Preisträgern sei nicht nur für ihre Aufmerksamkeit für Schutzbedürftige zu danken, sondern vor allem für ihre Tatkraft. Sie seien "etwas Besonderes und Kostbares, ein herzliches Dankeschön im Namen aller Saarländer", so die Ministerpräsidentin.

Dem Saarbrücker Beigeordneten Thomas Brück (Grüne) war wichtig, das Tun der Ehrenamtler als "Arbeit" zu würdigen, unbezahlte wohl gemerkt. Lohn müsse die breite Anerkennung sein.

Der Monatssieger aus dem Oktober, Khalifa Jilani, der bei einem Überfall auf einen Saarbrücker Supermarkt den Täter überwältigt hatte, bedankte sich bei der Entgegennahme des Monatspreises mit den Worten: "Ich bin Moslem. Nicht alle sind gleich - ich bin ein Guter."

"Saarlands Beste" stößt seit dem Start 2006 auf starke Resonanz. Die Leserinnen und Leser der Saarbrücker Zeitung schickten bereits an die 700 Vorschläge für Preisträger ein und gaben über 100 000 Stimmen für die Jahresentscheide ab. Zuvor wurden bereits jeden Monat Einzel- und Gruppensieger gekürt.

Durch die Abendgala in der Congresshalle führten SZ-Chefredakteur Peter Stefan Herbst und Radiomoderatorin Miriam Hannah. Für Unterhaltung sorgte das Ensemble "Magic Artists" mit einer Artistikshow. Herbst versprach den 400 Besuchern, dass der Medienpreis "Saarlands Beste" auch im Jahr 2015 wieder vergeben werde.



Zum Thema:

"Saarlands Beste"-Monatssieger 2014Januar: Benjamin Kiehn aus Illingen und der Verein Notfallseelsorge und Krisenintervention SaarlandFebruar: Claudia Tussing aus Rohrbach und der Verein Katzenklappe VölklingenMärz: Horst Bernard aus Saarbrücken und das Bündnis für Tierrechte HeusweilerApril: Martin Rybak aus Friedrichsthal und die Volleyballsparte des Turnvereins QuierschiedMai: Dunja Fuhrmann aus Saarbrücken und die Gruppe "Aus Stroh mach Geld für die Armen der Welt" aus St. IngbertJuni: Fabian Schöck aus Dudweiler und die Bürgerinitiative "Rettet das Heinitzer Schwimmbad"Juli: Monika Pfister aus Heusweiler und der Verein Wiwo Saarbrücken August: Rosi Altpeter und Ladislava Buchmüller aus Saarbrücken und der Verein Hilfe Direkt aus TheleySeptember: Sidney Dingert aus Steinbach und der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes Saarbrücken Oktober: Khalifa Jilani aus Saarbrücken und der Verein Viva con Agua aus Saarbrücken November: Helfried Ließfeld aus Neunkirchen und der Verein Hundepfoten Saarpfalz aus Neunkirchen Dezember: Wiebke Kuhn aus Sulzbach und der Deutsch-Georgische Freundeskreis Püttlingen. red

Fabian Schöck, Sieger im Monat Juni, mit Patrick Strerath, Anzeigenleiter national. Foto: rup
Fabian Schöck, Sieger im Monat Juni, mit Patrick Strerath, Anzeigenleiter national. Foto: rup FOTO: rup
Martin Rybak erhielt den Monatspreis Mai von SZ-Regionalleiter West, Mathias Winters. Foto: rup
Martin Rybak erhielt den Monatspreis Mai von SZ-Regionalleiter West, Mathias Winters. Foto: rup FOTO: rup
Oktober-Monatssieger Khalifa Jilani (links) mit Laudator Hubert Hellmich. Foto: rup
Oktober-Monatssieger Khalifa Jilani (links) mit Laudator Hubert Hellmich. Foto: rup FOTO: rup
Verlagsgeschäftsführer Thomas Deicke begrüßte 400 Gäste in der Congresshalle. Foto: Rup
Verlagsgeschäftsführer Thomas Deicke begrüßte 400 Gäste in der Congresshalle. Foto: Rup FOTO: Rup
Radiomoderatorin Miriam Hanna und Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung, führten durch die Gala, bei der der Medienpreis 2014 seinen Abschluss fand. Foto: Maurer
Radiomoderatorin Miriam Hanna und Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung, führten durch die Gala, bei der der Medienpreis 2014 seinen Abschluss fand. Foto: Maurer FOTO: Maurer
Heiko Hanslik, Geschäftsführer TeleMedia, ehrte Dunja Fuhrmann. Foto: maurer
Heiko Hanslik, Geschäftsführer TeleMedia, ehrte Dunja Fuhrmann. Foto: maurer FOTO: maurer