| 19:58 Uhr

Commerçons Vorstoß geht vielen nicht weit genug

Saarbrücken. (ukl) Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband (SLLV) hat die Vorschläge von Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) zur Entlastung der Grundschulen als "absolut unzureichend" bezeichnet. Der Minister hatte angekündigt, auch kleinere Grundschulen mit Konrektor-Stellen ausstatten zu wollen (wir berichteten). Der Verband erwarte, dass die Unterrichtsverpflichtung deutlich reduziert wird und jede Schule einen Konrektor erhält, sagte die SLLV-Vorsitzende Lisa Brausch. Notwendig seien zudem Konzepte, um den Mangel an Förderschullehrern auszugleichen.

(ukl) Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband (SLLV) hat die Vorschläge von Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) zur Entlastung der Grundschulen als "absolut unzureichend" bezeichnet. Der Minister hatte angekündigt, auch kleinere Grundschulen mit Konrektor-Stellen ausstatten zu wollen (wir berichteten). Der Verband erwarte, dass die Unterrichtsverpflichtung deutlich reduziert wird und jede Schule einen Konrektor erhält, sagte die SLLV-Vorsitzende Lisa Brausch. Notwendig seien zudem Konzepte, um den Mangel an Förderschullehrern auszugleichen.


SLLV sowie Grüne und Linke im saarländischen Landtag forderten, die Rücknahme der Kürzung der Eingangsbesoldung für Junglehrer dürfe nicht nur auf ein Jahr befristet bleiben.