Claudia Kohde-Kilsch: Saarbrücken braucht ein Parkkonzept

Die Spitzenkandidatin der Linken für den Stadtrat, Claudia Kohde-Kilsch, fordert ein „richtiges“ Parkkonzept für die Stadt. „Es kann nicht sein, dass die Parkhäuser und Parkplätze von Q-Park in Saarbrücken deutlich teurer sind als in Boom-Städten wie München“, schreibt sie in einer Pressemitteilung.

Sie fordert, dass das Park-Rabattsystem, über das schon lange geredet werde, umgesetzt werde. Nötig seien mehr Kurzzeit-Parkplätze und mehr Park-and-Ride-Plätze. Das neue Parkhaus am Eurobahnhof mit niedrigeren Gebühren im Vergleich zu anderen Häusern sei ein richtiger Schritt. Aber zu einem Parkkonzept aus einem Guss fehle noch einiges.