CDU: Wir bremsen nicht beim Ausbau der Ganztagsschulen

Die CDU-Landtagsfraktion weist Anschuldigungen zurück, sie würde den Ausbau von gebundenen Ganztagsschulen im Saarland blockieren. "Wir stehen nicht auf der Bremse, sondern setzen uns für einen bedarfsgerechten Ausbau der Ganztagsschulen ein. Klar ist aber: Für uns steht die Wahlfreiheit der Eltern im Vordergrund. Wir wollen den Menschen nicht vorschreiben, auf welche Schule sie ihre Kinder schicken sollen", sagte die CDU-Abgeordnete Gisela Rink . Freiwillige Ganztagsschulen dürften nicht benachteiligt werden, sondern müssten qualitativ genauso gut ausgestattet sein wie gebundene. Dies sei bisher nicht überall der Fall.

Die SPD-Fraktion fordert einen Rechtsanspruch auf Wahlfreiheit zwischen freiwilliger und gebundener Ganztagsschule. Nur so lasse sich ein auswahlfähiges Angebot für die Eltern durchsetzen. "Die gebundene beziehungsweise echte Ganztagsschule ist anscheinend mit der CDU nicht immer zu machen", sagte die Abgeordnete Gisela Kolb und ergänzte: "Wer vorgibt, klar hinter dem Ausbau zu stehen, sollte diesen vor Ort nicht blockieren."