CDU und SPD halten an Uni-Sparkurs fest

Saarbrücken · Die Regierungsfraktionen im saarländischen Landtag haben Forderungen, das Sparprogramm für die Saar-Uni zu lockern, eine Absage erteilt. Professoren der Saar-Uni hatten in einem Brandbrief vor einem massiven Bedeutungsverlust der Hochschule gewarnt. SPD-Fraktionschef Stefan Pauluhn verwies darauf, dass der Sparpakt gemeinsam mit der Hochschule beschlossen worden sei. Die Landesregierung biete ihr Planungssicherheit, indem sie den Etat bis 2020 auf rund 180 Millionen Euro festschreibt. Die Opposition unterstützte hingegen die Position der Uni-Professoren und forderte zusätzliche Mittel für die Hochschulen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort