| 00:00 Uhr

CDU sieht Bettensteuer als Gefahr für den Tourismus in Saarbrücken

Saarbrücken. Die CDU-Stadtratsfraktion zeigt sich darüber erfreut, dass Saarbrücken im Jahr 2014 seine Übernachtungszahlen um knapp fünf Prozent steigern konnte."Die Entwicklung zeigt, dass die Bemühungen um eine attraktivere Innenstadt und auch die Anstrengungen der Tourismusgesellschaft Kontour erfolgreich waren", sagte der Fraktionsvorsitzende Peter Strobel . Nichtsdestotrotz sehe er diesen positiven Trend gefährdet, sollte in Saarbrücken eine "kontraproduktive Bettensteuer" eingeführt werden. red

Die Stadtratsmehrheit aus SPD , Linken und Grünen solle diese Pläne endgültig stoppen, um dem Individualtourismus in der Landeshauptstadt nicht zu schaden. "Außerdem wird bei der Bettensteuer am Ende nichts Zählbares herauskommen, da die Verwaltungskosten größer sein werden als die bescheidenen Einnahmen", warnte Strobel.