CDU im Saarland will bestehende Förderschulen erhalten

Die CDU setzt sich für den Erhalt der bestehenden Förderschulen im Saarland ein. "Sie erfüllen eine wichtige Aufgabe, denn die Regelschule ist nicht für jedes Kind mit Behinderungen und Einschränkungen die beste Wahl", beschloss am Dienstagabend ein kleiner Parteitag.

Die CDU fordert außerdem, Förderschulen "bedarfsorientiert" zu freiwilligen Ganztagsschulen auszubauen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Grundsätzlich sollten Eltern "aus vielfältigen Angeboten wählen und über den bestmöglichen Bildungsweg für ihr Kind entscheiden können". Dies könne eine Regelschule sein, aber auch eine Förderschule, eine Förderklasse oder eine besondere Fördermaßnahme. Der Entscheidungsfreiheit der Eltern sollten nur dort Grenzen gesetzt werden, wo das Wohl des Kindes oder der Lerngruppe gefährdet sei.