Caritasklinik St. Theresia ehrte ihre Namensgeberin

Saarbrücken. Die Caritasklinik St. Theresia gedachte jetzt mit einem festlichen Gottesdienst ihrer Namenspatronin, der Heiligen Thérèse von Lisieux. Klinikpfarrer Axel Weber machte die ungebrochene Aktualität der Botschaft deutlich, die die heilige Thérèse von Lisieux durch ihren selbstlosen Einsatz für andere in die Welt gesandt habe

Saarbrücken. Die Caritasklinik St. Theresia gedachte jetzt mit einem festlichen Gottesdienst ihrer Namenspatronin, der Heiligen Thérèse von Lisieux. Klinikpfarrer Axel Weber machte die ungebrochene Aktualität der Botschaft deutlich, die die heilige Thérèse von Lisieux durch ihren selbstlosen Einsatz für andere in die Welt gesandt habe."Lassen Sie uns einander hellhörig und feinfühlig begegnen, aufmerksam sein und nicht stumpf und stur durch die Tage jagen", appellierte Klinikseelsorgerin Ursula Kaspar an die Besucher des Gottesdienstes. Wie die Heilige Thérèse sollten auch die Menschen versuchen, "gütig zu sein und so Zeugen der Menschenfreundlichkeit Gottes zu werden". Zum Theresientag sang der Klinik-Chor "Camerata Vocale", geleitet von Organist Jörg Prayer, Vokalmusik vom Barocklied bis zum Spiritual. red